KREIS CLOPPENBURG Derby wird zur klaren Angelegenheit: Die Bezirksklassen-Tischtennisspielerinnen des SV Gehlenberg-Neuvrees haben sich am Wochenende mit 8:4 gegen den SV Molbergen III durchgesetzt.

Bezirksoberliga Damen Süd

SV Molbergen - TSV Venne 8:6. Wie schon im letzten Jahr reichte es für Molbergen zu einem knappen Sieg. Nach den Doppeln verliefen auch die beiden ersten Einzelrunden absolut ausgeglichen. Im entscheidenden Match besiegte die an Position vier platzierte Katharina Lohmöller die Nummer zwei des Gegners mit 11:8 im fünften Satz. Neben Lohmöller (2) steuerten Monika Brinkmann (2), Franziska Willenbring (2) und Katrin Lückmann (1) Molberger Punkte zum Sieg bei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksklasse Damen

SV Gehlenberg-Neuvrees - SV Molbergen III 8:4. Tabellenführer Gehlenberg wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Ohne Satzverlust verteidigte Karin Eilers ihre makellose Saisonbilanz. Auch Melanie Meyer ließ im oberen Paarkreuz nichts anbrennen. Bei den Gästen glänzte Michaela Schrand mit zwei Einzelsiegen.

Bezirksoberliga Herren Süd

TV Hude II - TTV Cloppenburg 9:2. Ohne Matthias Elsen und Marco Büter war für die Cloppenburger in Hude nichts zu holen. Nach einem Doppelsieg von Thomas Menke und Markus Vilas punktete in den Einzeln lediglich Ersatzmann Gabriel Mosler. Mit ausgeglichenem Punktekonto stehen die Cloppenburger jetzt auf einem Mittelfeldplatz.

Bezirksliga Herren Ost

TV Hude III - SV Molbergen 9:4. Gleich fünfmal mussten die Molberger im fünften Satz passen. Schließlich blieben neben dem Doppelerfolg von Josef Bruns und Markus Koopmeiners nur Einzelsiege von Mathis Meinders (2) und Teamchef Josef Bruns.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta

Post SV Cloppenburg - TTV Garrel-Beverbruch 8:8. Obwohl Bernard Tegeler und Rolf Wulfers ihre saubere Bilanz im oberen Paarkreuz verteidigen konnten, reichte es für die Postler nur zum Remis. Mit den besseren Doppeln und dem ungeschlagenen unteren Paarkreuz – Matthias Tapken und Jens Rolfes – retteten die Gäste den Punkt.

TTV Garrel-Beverbruch - VfL Löningen 9:6. Schlusslicht Löningen ging trotz aller Bemühungen auch in Garrel leer aus. Zunächst konnte Günter Schute die in den Doppeln glücklich erkämpfte 2:1-Führung mit einem Sieg gegen Andreas Lüken ausbauen. Doch die Gastgeber waren insgesamt ausgeglichener besetzt und kassierten dank ihrer Überlegenheit im unteren Paarkreuz beide Punkte ein. Neben Matthias Tapken und Jens Rolfes blieb Vereinschef Ludger Tapken ungeschlagen. Beim VfL hielt sich Alexander Kostka schadlos.

SV Höltinghausen - TV Dinklage II 9:7. Dat Tran, Martin Meckelnborg und Philipp Fischer fuhren fast im Alleingang den hauchdünnen Sieg ein. Den fehlenden Punkt steuerte Aloys Pöhler bei.

SV Falke Steinfeld - Post SV Cloppenburg 8:8. Mit dem Unentschieden gegen Steinfeld hat sich Aufsteiger PSV Cloppenburg endgültig in der 1. Bezirksklasse etabliert. Während Bernard Tegeler erneut im Doppel und Einzel ungeschlagen blieb, musste Rolf Wulfers gegen Raimund Börgerding die erste Saisonniederlage einstecken. Nach einem 2:7 Rückstand bewies das Post-Team eine tolle Moral und erkämpfte mit vereinten Kräften den verdienten Punkt.

BV Essen II - SV Höltinghausen 8:8. Ohne Aloys Pöhler musste sich der Titelaspirant Höltinghausen auch in Essen mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die kampfstarken Gastgeber drehten im zweiten Durchgang das Spiel und machten aus einem 3:7-Rückstand eine 8:7-Führung, bevor sie im Schlussdoppel durch Dat Tran und Martin Meckelnborg ausgebremst wurden. Überragender Einzelspieler war Willi Wagner. Beim SVH blieb lediglich Dat Tran unbesiegt.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta

SF Sevelten - SV Blau-Weiß Langförden IV 3:9. Die Sportfreunde sind tief in den Tabellenkeller gerutscht. Die Doppel konnten die Sevelter mit einem Sieg und zwei knappen Niederlagen noch ausgeglichen gestalten, während in den Einzeln nur Klaus-Dieter Thedieck und Andreas Skubski Zählbares verbuchen konnten.

SV Blau-Weiß Langförden IV - SV Petersdorf 9:0. Petersdorf konnte wegen krankheitsbedingter Personalsorgen erneut nicht antreten.

Bezirksliga Jungen Süd

TSV Ganderkesee - TTV Cloppenburg 7:7. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann kassierten die Cloppenburger Jungen drei Einzelniederlagen, bevor sie besser ins Spiel kamen und sich noch ein Unentschieden erkämpfen konnten. Steffen Reimann (2), Fynn Lunze (2), Ferhat Alim (1) und Ersatzmann Maik Kasami (1) holten die Punkte für den TTV-Nachwuchs.

Bezirksliga Schüler Süd

TuS Lutten - BV Essen 0:8. Souveräner Sieg für Ali Hoang, Fabian Reimann, Dennis Wincierz und Christoph Zurborg. Zwei Spiele wurden allerdings erst im fünften Satz entschieden. Christoph Zurborg und Ali Hoang setzten sich durch.

Bezirksliga Schülerinnen Süd

Hoogsteder SV - SV Höltinghausen 8:4. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer mussten die Höltinghauser Schülerinnen erstmals passen. Den unglücklichen 0:2-Rückstand nach den Doppeln konnte das SVH-Team trotz aller Bemühungen und Spielen mit hauchdünnen Ergebnissen nicht mehr ausgleichen. Emma Haske und Marie Lübbehüsen waren je zweimal erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.