Molbergen /Osterfeine Die in der Bezirksliga beheimateten Fußballer des SV Molbergen haben sich am Mittwochabend im Heimspiel von SW Osterfeine mit 3:3 (2:3) getrennt. Das Wetter war angesichts der Regenwolken nicht so prickelnd, aber die Zuschauer erlebten dennoch eine abwechslungsreiche Begegnung.

Zuerst durften dabei die Anhänger des SV Molbergen jubeln. Michael Stjopkin brachte den Gastgeber nach 14 Minuten in Front. Doch in der Folgezeit zeigten die Osterfeiner, dass sie ebenfalls Toreschießen können. Allen voran ihr Spielertrainer Mehmet Koc. Er trug sich in der 20. Minute in die Torschützenliste ein. Sein Mitspieler, der Haudegen Christian Schiffbänker, tat es ihm gleich.

Nur 120 Sekunden nach dem 1:1 markierte er für die Gäste den Führungstreffer. Als Christian Hegerfeld kurz vor der Halbzeitpause das 3:1 erzielte (42.), schien das Feld aus Osterfeiner Sicht bestellt zu sein. Aber die Molberger gaben sich nicht geschlagen. Johannes Bruns, der mit dem Aufstieg in die Bezirksliga auch seinen Torriecher mitgenommen zu haben scheint, verkürzte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:3 (43.). In der zweiten Halbzeit wurde zwar das Wetter nicht besser, aber dafür die Laune der Molberger Anhänger. Denn nach 50 absolvierten Minuten hieß es 3:3. Dem Osterfeiner Abwehrspieler Florian Fangmann war ein Eigentor unterlaufen.

Wer nun unter den Zuschauern jedoch dachte, dass sich das muntere Toreschießen aus dem ersten Durchgang fortsetzen würde, der sah sich getäuscht. Somit mussten sich beide Teams am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

 Die Molberger gastieren am Sonntag, 6. Oktober, beim SV Holdorf. Die Partie beginnt um 15 Uhr. Die von Josef Buschemöhle gecoachten Holdorfer hätten eigentlich am Tag der Deutschen Einheit bei BW Lüsche antreten müssen. Doch die Partie wurde abgesagt.

Die Molberger müssen sich auf einen Gegner einstellen, der zwar stark besetzt ist, aber der Musik in dieser Saison bisher hinterherläuft. Die Holdorfer haben Platz eins bis drei als Saisonziel ausgegeben. Derzeit haben sie 13 Zähler auf ihrem Konto und schon neun Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter SV Thüle.

Die Osterfeiner müssen am Sonntag ebenfalls einen schweren Brocken aus dem Weg räumen. Sie bekommen es auf ihrer Anlage mit der zweiten Mannschaft von BW Lohne zu tun. Wie auch das Gastspiel der Molberger in Holdorf beginnt das SWO-Heimspiel um 15 Uhr.

Tore: 1:0 Stjopkin (14.), 1:1 Koc (20.), 1:2 Schiffbänker (22.), 1:3 Hegerfeld (42.), 2:3 Bruns (43.), 3:3 Fangmann (50., Eigentor).

SV Molbergen: Brozmann - Damerow, Debbeler, Langliz, Luker (59. Klinker), Weinert (61. Baal), Stjopkin (90.+2 Miller), Abornik, Lampe, Budde, Bruns.

Sr.: Fabian Becker (Schwarz-Weiß Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.