Molbergen Beste Voraussetzungen fanden die Jungschützen des Bezirksverbandes Cloppenburg mit ihren Betreuern und Fans beim diesjährigen Bezirksjungschützentag in Molbergen vor. Acht Bruderschaften trafen sich dort zu Spiel- und Schießwettbewerben sowie zur dritten Auflage des Bezirkskinderkönigschießens.

Das Adlerschießen der amtierenden Kinderkönige mit der Jugendarmbrust wurde von vielen Besuchern verfolgt. Nachdem der Holzvogel bereits Stoß (Julia Menke, Höltinghausen), linke Schwinge (Marie Osterhus, Molbergen), rechte Schwinge (Katharina Rump, Ermke), Zepter (Sarah Lüttge, Emstek), Apfel (Carolin Hegger, Varrelbusch) und die Krone (Hannes Otten, Halen) verloren hatte, hielt der Rumpf noch lange dem Beschuss stand. Schließlich holte Lennard Hogeback von der Bruderschaft aus Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor den Adler von der Stange und ist Bezirkskinderkönig 2018.

Bei den Bambischützen (Klasse unter zwölf Jahren) belegten die Kinder aus Halen auf der Laseranlage den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherten sich die Kinder aus Garrel, gefolgt von den Kids aus Emstek. Die erfolgreichsten Schützen waren Bennet Büssing (Emstek), Laura Hagedorn (Garrel), Ellen Lanfermann (Halen), Jule Schröder (Varrelbusch) und Hannes Otten (Halen, alle 45 Ringe).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schülermannschaft aus Varrelbusch holte den Mannschaftstitel in ihrer Klasse. Es folgten Molbergen und Ermke. Beste Schützen waren Kim Wessendrup aus Vahren, Carolin Hegger, Marie Tangemann und Mailin Pölking (alle aus Varrelbusch) sowie Kirsten Tönies aus Vahren.

Die Jugendklasse wurde vom Team aus Halen in der Mannschaftswertung vor der Vertretung aus Varrelbusch und der aus Garrel gewonnen. Bester Einzelschütze war Detlef Göken aus Garrel. Den zweiten und dritten Platz belegten Steffen Hitz und Peter Wegmann aus Halen. In jeder Altersgruppe gab es für die beste Mannschaft einen Wanderpokal und für die besten Einzelschützen Orden.

Als Gastgeber hatte die St. Johannes-Schützenbruderschaft Molbergen für die Kinder und Jugendlichen ein umfangreiches und attraktives Programm vorbereitet. Traditionell begann der Bezirksjungschützentag mit einem Wortgottesdienst. Bezirksjungschützenmeisterin Simone Dellwisch konnte unter den etwa 350 Teilnehmern und Besuchern auch zahlreiche Ehrengäste, darunter Diözesanbundesmeister Bernard Heitkamp, begrüßen. Humorvolle Grußworte überbrachte Molbergens Bürgermeister Ludger Möller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.