EMSTEK Zwei späte Gegentore – zweimal großer Ärger: Die Fußballer des SV Molbergen und des SV Emstek haben am Sonntag Punkte liegen lassen. Die Emsteker mussten sich auf eigenem Platz nach einem Gegentor in der 88. Minute mit einem 1:1 (0:0) gegen Falke Steinfeld zufrieden geben. Der SV Molbergen stand nach großem Kampf gegen Rot Weiß Damme am Ende mit leeren Händen da. Das Team von Trainer Martin Sommer hatte in Damme in der 84. Minute das Tor des Tages kassiert.

Rot Weiß Damme - SV Molbergen 1:0 (0:0). „Das ist schon ärgerlich“, sagte Sommer nach der Partie. „Wir haben einem der Top-Teams der Liga einen tollen Kampf geliefert und kassieren in der 84. Minute durch einen Sonntagsschuss ein Gegentor.“

Stefan Brägelmann hatte sechs Minuten vor Schluss aus 20 Metern abgezogen und dem Molberger Torwart Alexander Masch keine Abwehrchance gelassen. „Der Ball hat genau in den Winkel gepasst“, sagte Sommer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Minuten davor hatten die Zuschauer eine feldüberlegene Dammer Mannschaft gesehen, die sich gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste kaum hochkarätige Möglichkeiten herausspielen konnte.

In der ersten Halbzeit wären sogar beinahe die Molberger in Führung gegangen. Zweimal war Andre Frederichs nur knapp an Dammes Torwart Stefan Segatz gescheitert (10., 11.). Drei Minuten später war Leutrim Berisha alleine vor Alexander Masch aufgetaucht – und hatte seinen Meister im Molberger Torwart gefunden.

In der zweiten Hälfte hielt die Molberger Defensive weiter dicht – eben bis zur 84. Minute, in der ein Distanzschuss das Spiel entschied. „Dabei hatten wir uns eigentlich einen Punkt verdient“, sagte Sommer.

Tor: 1:0 Stefan Brägelmann (84.).

SV Molbergen: Masch - Landwehr (75. Willenbring), Stjopkin, Hörsting, Döring, Wichmann, Langlitz, Bregen (84. Wulfers), Hochartz, Fetzer, Frederichs (30. Abornik).

Sr.: Ingo Stephan.

SV Emstek - Falke Steinfeld 1:1 (0:0). „Wir hätten das 1:0 über die Zeit bringen müssen“, sagte SVE-Fußballobmann Josef Bartels. „Die Ecke, die zum Ausgleich geführt hat, war völlig unnötig. Aber es ist bezeichnend, dass beide Tore nach Standards gefallen sind. Schließlich gab es kaum hochkarätige Chancen.“

Dennoch hatte es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit einer Möglichkeit für Steinfelds Christian Arlinghaus (5.) und zwei Chancen für Sebastian Sander (14., 19.) so ausgesehen, als würde Emstek die drei Punkte abräumen. Dennis Vaske hatte in der 74. Minute einen Eckball Dennis Ruholts per Kopf ins Steinfelder Tor verlängert. Anschließend schienen die Emsteker das Spiel im Griff zu haben – bis zur 88. Minute. In der köpfte Arlinghaus eine Ecke zum 1:1-Endstand ins Emsteker Tor.

Tore: 1:0 Vaske (74.), 1:1 Arlinghaus (88.).

SVE: Schütte - Feldhaus, Punte, Ruholt, Dietz, Stukenborg (66. Baumann), Vaske, Niemann, Harmuth, Tromp (46. B. Schnaase), Sander.

Sr.: Ripken (Delmenhorst).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.