Lastrup Harmonisch verlaufen ist am Freitagabend der diesjährige Kreis-Schiedsrichtertag. In der Sportschule Lastrup standen Neuwahlen und Ehrungen im Mittelpunkt. Zuvor hatten die gut 150 Teilnehmer eine theoretische und eine sportliche Leistungsprüfung absolviert.

Bei den Wahlen, die Wahlleiter Heinz Prenger (SV Emstek) im Eiltempo über die Bühne brachte, zeigte sich, dass die Basis mit ihren „Chefs“ zufrieden ist. Im Block wurden Sebastian Möller (BC Ermke), der seit dem Tod von Norbert Sieverding das Amt des Kreisschiedsrichter-Obmanns kommissarisch ausgeübt hatte, Lehrwart Christian Scheper (SV Emstek) und in Abwesenheit Ansetzer Josef Laudenbach (BV Bühren) einstimmig für drei Jahre (wieder-)gewählt. Neu gehört dem Ausschuss Sebastian Lampe (SC Kampe/Kamperfehn) als Beisitzer an. Der NFV-Kreistag muss das Plazet am 23. Juli bestätigen, was als reine Formsache gilt.

„Danke für Eure Arbeit. Ohne Euch geht auf den Plätzen gar nichts“, lobte NFV-Kreisvorsitzender Werner Busse (Cloppenburg) das Engagement der Unparteiischen. Auch der Vorsitzende des Niedersächsischen Schiedsrichter-Ausschusses Bernd Domurat, fand lobende Worte. „Hier wird hervorragende Arbeit gemacht. Der Schiedsrichter-Ausschuss ist sehr aktiv.“ Zudem ließ der Wilhelmshavener unter dem Applaus der Teilnehmer durchblicken, dass Frank Willenborg (SV Gehlenberg) nochmals aufsteigt und künftig in der 1. Liga leiten wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresbericht führte Möller aus, dass die Zahl der aktiven Referees von 192 auf 241 gesteigert werden konnte. Dennoch würden rund 100 Schiris fehlen, um sämtliche Spiele besetzen zu können. Die unschönen Fälle von Nichtantreten hätten von 185 Fällen in der Saison 2012/ 2013 auf 89 reduziert werden können. Fünf Unparteiische habe man allerdings „von der Liste genommen“.

Der SV Viktoria Elisabethfehn wurde derweil im Rahmen der Aktion „Fleißige Schiedsrichter“ von Domurat ausgezeichnet. Vorsitzender Heinz-Joachim Tebben und Obmann Ingo Eickelmann freuten sich über eine Urkunde und diverse Präsente.

Die Schiri-Chefs: Christian Scheper, Sebastian Lampe und Sebastian Möller (von links). Es fehlt Josef Laudenbach. BILD: BTA
Die Schiri-Chefs: Christian Scheper, Sebastian Lampe und Sebastian Möller (von links). Es fehlt Josef Laudenbach. BILD: BTA

Kaderübersicht der Schiedsrichter im Kreis Cloppenburg

A-Kader – DFB und Verbandsebene: Frank Willenborg, SV Gehlenberg: Bundesliga; Christian Scheper, SV Emstek: Regionalliga Nord, Förderkonzept

B-Kader – Landesliga: Benjamin Henke, BV Kneheim: Landesliga, Junioren Bundesliga sowie Verbandes-Talentkader; Sebastian Lampe, SC Kampe/Kamperfehn: Landesliga, Oberliga, Verbandes-Talentkader; Muhammed Yasin, BV Garrel: Landesliga, Junioren Niedersachsenliga, Oberliga

C-Kader – Bezirksliga: Sarah Willms, FC Sedelsberg: Damen-Regionalliga, B-Juniorinnen Bundesliga, Herren Bezirksliga, 2. Frauen Bundesliga; Justus Dedden, SV Hansa Friesoythe: Bezirksliga, Junioren Niedersachsenliga, Oberliga; Xaver Scheibel, SV Bethen und Hendrik Kaarz, BV Essen: Bezirksliga, Junioren Niedersachsenliga sowie Landesliga

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.