HöLTINGHAUSEN An die vergangene Saison erinnert sich Torsten Landwehr, Trainer der Handballerinnen des SV Höltinghausen, nur ungern. Nach einem ständigen „Auf und Ab“ sprang schlussendlich Platz sechs in der Abschluss-Tabelle der Landesklasse heraus. „Das war zu wenig“, sagt Landwehr, der in diesem Jahr „oben mitspielen“ möchte.

Und wenn man ganz genau hinhört, hält Höltinghausens Trainer seine Mannschaft für stark genug, im Kampf um die Meisterschaft eine gute Rolle zu spielen. Schärfster Konkurrent im Titel-Rennen werde wohl der TV Dinklage. „Die Dinklagerinnen haben mit Andreas Espelage einen tollen Trainer und können auf eine gute Jugendarbeit bauen.“ Außerdem hat Landwehr noch SW Osterfeine und den TV Cloppenburg auf der Rechnung.

Um von Beginn an oben dabei zu sein, hat Landwehr zusammen mit seinem Co-Trainer Wolfgang Roßberg zunächst intensiv an der Fitness der Spielerinnen gearbeitet. Schließlich war die schlechte Kondition einer der Gründe, warum es im letzten Jahr nicht lief. Allerdings gebe es auch taktisch noch einiges zu verbessern. Das Problem: „Wir haben erst sehr spät damit beginnen können, in der Halle zu trainieren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn’s spielerisch in den ersten Partien mal nicht so klappen sollte, müssen’s halt die starken Einzelspielerinnen des SVH richten. Und davon gibt’s in Höltinghausen einige: So sei Kerstin Meyer auf der halblinken Position eine der besten Spielerinnen der Liga, meint Landwehr. Und eine bessere Kreisläuferin als Melanie Grafe, die vom BV Garrel zurückgekehrt ist, müsse man in der Landesklasse ebenfalls erst einmal finden. Grafe habe nach Landwehrs Worten zudem ordentlich Schwung ins Team gebracht. „Mit ihr sind wir am Kreis viel variabler als in der Vorsaison“, sagt Landwehr.

Ein weiteres Manko war die Torausbeute. „Vorne hat’s gehapert“, sagt Landwehr. Er hofft, dass seine Mannschaft vor allem einfache Tore erzielt. „Wir dürfen uns bei unseren eigenen Angriffen nicht aufreiben.“

Das große Plus seines Teams sei – abgesehen von der Abwehrstärke – die mannschaftliche Geschlossenheit, sagt Landwehr. Allerdings macht er klar: „Die Mädels müssen auch in den Spielen zeigen, dass sie zusammenhalten – und nicht nur beim Training oder nach dem Spiel.“ In den Übungseinheiten hat er jedenfalls eine Aufbruchstimmung bemerkt. „Alle Spielerinnen sind mit Elan dabei“, sagt der Coach, der sich über eine überdurchschnittlich gute Trainingsbeteiligung freut: „Wir können fast durchgehend mit 14 Spielerinnen trainieren.“ Und nicht nur deshalb ist er überzeugt: „Wir werden eine gute Saison spielen.“

Erstes Saisonspiel: GW Mühlen II - SV Höltinghausen, Freitag, 21. August, 20.30 Uhr.

Der Kader 2009/2010

Tor: Ela Meyer, Jasmin Felske. Feld: Melanie Grafe (Kreis Mitte), Mareike Wessendorf (LA und Kreis rechts), Katharina Heyer (Rückraum und KR), Christin Klein (Rückraum), Eugenia Hofmann (Rückraum Mitte), Tatjana Hofmann (Rückraum), Kerstin Wichmann (KR), Sabrina Hohnhorst (LA und Rückraum Mitte), Nicole Hilker (RA), Kerstin Wulfers (Rückraum rechts und RA), Christina Greten (LA), Lisa Kalvelage (Rückraum), Christin Soika (RA/LA), Sara Böckmann (Rückraum Mitte).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.