Cloppenburg Endspurt: Einschließlich des Nachholspiels gegen den SV Höltinghausen Anfang Dezember haben die Bezirksliga-Fußballer des TuS Emstekerfeld noch drei Partien zu bestreiten. Den Anfang macht der Cloppenburger Stadtteilclub an diesem Sonnabend, 15 Uhr, bei Amasyaspor Lohne. Einen Tag später erwartet der SV Bevern den Tabellenletzten VfL Löningen. Los geht es um 14 Uhr.

Amasyaspor Lohne - TuS Emstekerfeld. Wenn die Emstekerfelder oben dranbleiben wollen, müssen sie bis zur Winterpause so viele Punkte wie möglich einfahren. Dabei kann Torsten Kliefoth in Lohne nicht mithelfen. Der defensive Mittelfeldspieler sah gegen den SV Bevern (2:2) seine fünfte gelbe Karte und fällt daher gesperrt aus. Die Präsenz und Kopfballstärke Kliefoths zu ersetzen, dürfte die Hauptaufgabe für Trainer Jan Kreymborg im Hinblick auf das Lohne-Spiel sein.

Alex Wigowski muss ebenfalls passen. Er muss arbeiten. Dabei zeigte er bei seinem Einsatz in der zweiten Mannschaft eine aufsteigende Form. Aber ein Mitwirken Wigowskis wäre ebenfalls fraglich gewesen. „Alex hat Probleme mit dem Knie“, berichtet Kreymborg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Offensivabteilung erhält dagegen Zuwachs. Stefan Backhaus ist wieder dabei, nachdem er zuletzt aufgrund von beruflichen Verpflichtungen an den letzten drei Spieltagen nicht zur Verfügung stand. Mit Sascha Thale und dem zurückkehrenden Backhaus ist der TuS im Spiel nach vorne noch ein Stück weit schwerer auszurechnen.

Unberechenbar zeigt sich auch Amasyaspor Lohne in seinen bisherigen Auftritten. Die fußballerische Klasse von Spielern wie Varol Can oder Rudolf Djoussou ist indes unbestritten. „Wir stellen uns auf ein schweres Spiel ein“, sagt Kreymborg.

->  Der TuS Emstekerfeld setzt wieder einen Fanbus ein. Er fährt um 14.15 Uhr an der Sporthalle Richtung Lohne ab.

SV Bevern - VfL Löningen. Das Ziel Beverns bis zur Winterpause ist abgesteckt. „Wir wollen das Jahr vernünftig abschließen, damit wir auf Tuchfühlung zur Spitze bleiben“, sagt Trainer Matthias Risse.

Um den Löninger Abwehrriegel aufzubrechen, verlangt Risse von seinen Spielern eine schnelle Auffassungsgabe. „Wir müssen schnell spielen, variabel sein und über die Flügel agieren“, so Risse, der als Spieler und Trainer eine ganze Zeit lang auch für den VfL Löningen unterwegs war. Darüber hinaus sei es wichtig, sich nicht in Einzelaktionen zu verzetteln.

Durch die Rückkehr von Arthur Janzen und Eugen Meister wird es die Löninger Abwehr mit Beverns geballter Offensivladung zu tun bekommen. Dazu gesellt sich ja noch Sebastian Sander, der auch weiß, wo es im gegnerischen Strafraum etwas zu holen gibt. „Jetzt haben wir endlich wieder mehr Alternativen“, freut sich Risse. Nur Matthias Schröder wird fehlen. Für ihn ist das Spieljahr nach seinem in Goldenstedt erlittenen Bänderriss gelaufen.

Dem VfL Löningen wird Trainer Marcus Piehl am Sonntag fehlen. Er befindet sich für drei Tage im Urlaub. Torwarttrainer Jens Burke wird die Mannschaft in Zusammenarbeit mit den Spielern Michael Lampe und Tobias Lübke in Bevern von der Seitenlinie aus betreuen.

Die Spieler leiten auch an diesem Freitagabend das Abschlusstraining. Einen personellen Rundumschlag werde es in der Winterpause nicht geben, gab Piehl bekannt. Ein großes Nachrüsten sei kein Thema, betonte der Ex-BVCer, der mit seinem Team punktlos ist.->

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.