FRIESOYTHE Dr. Markus Merk ist studierter Zahnarzt, Entwicklungshelfer und einer der besten Fußball-Schiedsrichter der Welt. Er ist es gewohnt, Entscheidungen in Sekundenbruchteilen zu treffen. Am Montag, 3. März 2008, präsentiert die NWZ Dr. Markus Merk in Friesoythe. Er spricht ab 19 Uhr im Forum am Hansaplatz. Das Thema seines Vortrags lautet: „Sicher entscheiden.“

Veranstalter ist die Firma „Neuenstein & Loys“ aus Friesoythe. Firmenchef Heiner Neuenstein war einst selbst Fifa-Schiedsrichter und ist ein guter Freund von Dr. Markus Merk. Er hat Merk für den Auftritt in Friesoythe gewinnen können. Schiedsrichter treffen rasche Entscheidungen, die über Sieg und Niederlage, Meisterschaft und Abstieg bestimmen. Sportliche Entscheidungen auf dem Spielfeld bestimmen heute über die wirtschaftliche Situation der Vereine und lösen Emotionen bei Fans aus, sagt Dr. Markus Merk. Der Schiedsrichter: „Ob im Fußballstadion oder in der Wirtschaft, die beste Entscheidung ist eine sichere Entscheidung.“

Dr. Markus Merk wird in Friesoythe in einem praxisnahen Vortrag mehr über die Entwicklung zum Live-Entscheider und über die Kausalkette der Entscheidungen vermitteln. Heiner Neuenstein zum Auftritt von Markus Merk in Friesoythe: „Ein Vortrag mit Bezügen und Denkanstößen für alle, die Entscheidungen zu treffen haben und andere zu Entscheidungen führen wollen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jenseits der Fußball-Events kümmert sich Dr. Markus Merk um die Sorgen und Nöte der Ärmsten der Armen. 1991 begann er in Südindien als Zahnarzt zu arbeiten, gründete später Entwicklungsprojekte. Bis heute sind dies drei Kinderdörfer mit drei Schulen sowie ein Altenheim. Außerdem war er Botschafter des Internationalen Roten Kreuzes und der UEFA.

Eintrittskarten zum Besuch des Merk-Vortrages in Friesoythe gibt es zum Stückpreis von vier Euro bei der Buchhandlung Schepers in Friesoythe, bei Nordwest-Ticket ( 01805/361136), bei Neuenstein & Loys in Friesoythe und bei der Buchhandlung Pekeler in Barßel.

Weltschiedsrichter mit Rekord

Markus Merk wurde am 15. März 1962 in Kaiserslautern, unweit des Betzenbergs, geboren. Nach seinem Studium der Zahnmedizin in Köln war er von 1991 bis Ende 2004 in eigener Praxis in Kaiserslautern als Zahnarzt tätig. Seit 2005 ist er einer der meistgefragten Referenten, hält Vorträge und gibt Management-Seminare. Seit 1988 ist er Bundesliga-Schiedsrichter, mit über 320 Bundesligaspielen hält er den absoluten Rekord, seit 1992 ist er FIFA-Schiedsrichter.

Er ist sechsfacher Schiedsrichter des Jahres in Deutschland und wurde von Experten aus über 100 Ländern 2004 und 2005 zum Weltschiedsrichter gewählt. Als einziger deutscher Schiedsrichter war er bei den beiden letzten Weltmeisterschaften in Korea/Japan und Deutschland aktiv. Die Olympischen Spielen 1992 in Barcelona runden seine internationalen Turnierhöhepunkte ab. Für seine sportlichen und sozialen Leistungen wurde ihm 2005 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Die Sportpresse zeichnete ihn als „Sportler mit Herz“ aus.

Dr. Markus Merk ist studierter Zahnarzt, Entwicklungshelfer und einer der besten Fußball-Schiedsrichter der Welt. Er ist es gewohnt, Entscheidungen in Sekundenbruchteilen zu treffen. Am Montag, 3. März 2008, präsentiert die NWZ Dr. Markus Merk in Friesoythe. Er spricht ab 19 Uhr im Forum am Hansaplatz. Das Thema seines Vortrags lautet: „Sicher entscheiden.“

Veranstalter ist die Firma „Neuenstein & Loys“ aus Friesoythe. Firmenchef Heiner Neuenstein war einst selbst Fifa-Schiedsrichter und ist ein guter Freund von Dr. Markus Merk. Er hat Merk für den Auftritt in Friesoythe gewinnen können. Schiedsrichter treffen rasche Entscheidungen, die über Sieg und Niederlage, Meisterschaft und Abstieg bestimmen. Sportliche Entscheidungen auf dem Spielfeld bestimmen heute über die wirtschaftliche Situation der Vereine und lösen Emotionen bei Fans aus, sagt Dr. Markus Merk. Der Schiedsrichter: „Ob im Fußballstadion oder in der Wirtschaft, die beste Entscheidung ist eine sichere Entscheidung.“

Dr. Markus Merk wird in Friesoythe in einem praxisnahen Vortrag mehr über die Entwicklung zum Live-Entscheider und über die Kausalkette der Entscheidungen vermitteln. Heiner Neuenstein zum Auftritt von Markus Merk in Friesoythe: „Ein Vortrag mit Bezügen und Denkanstößen für alle, die Entscheidungen zu treffen haben und andere zu Entscheidungen führen wollen.“

Jenseits der Fußball-Events kümmert sich Dr. Markus Merk um die Sorgen und Nöte der Ärmsten der Armen. 1991 begann er in Südindien als Zahnarzt zu arbeiten, gründete später Entwicklungsprojekte. Bis heute sind dies drei Kinderdörfer mit drei Schulen sowie ein Altenheim. Außerdem war er Botschafter des Internationalen Roten Kreuzes und der UEFA.

Eintrittskarten zum Besuch des Merk-Vortrages in Friesoythe gibt es zum Stückpreis von vier Euro bei der Buchhandlung Schepers in Friesoythe, bei Nordwest-Ticket ( 01805/361136), bei Neuenstein & Loys in Friesoythe und bei der Buchhandlung Pekeler in Barßel.

Weltschiedsrichter mit Rekord

Markus Merk wurde am 15. März 1962 in Kaiserslautern, unweit des Betzenbergs, geboren. Nach seinem Studium der Zahnmedizin in Köln war er von 1991 bis Ende 2004 in eigener Praxis in Kaiserslautern als Zahnarzt tätig. Seit 2005 ist er einer der meistgefragten Referenten, hält Vorträge und gibt Management-Seminare. Seit 1988 ist er Bundesliga-Schiedsrichter, mit über 320 Bundesligaspielen hält er den absoluten Rekord, seit 1992 ist er FIFA-Schiedsrichter.

Er ist sechsfacher Schiedsrichter des Jahres in Deutschland und wurde von Experten aus über 100 Ländern 2004 und 2005 zum Weltschiedsrichter gewählt. Als einziger deutscher Schiedsrichter war er bei den beiden letzten Weltmeisterschaften in Korea/Japan und Deutschland aktiv. Die Olympischen Spielen 1992 in Barcelona runden seine internationalen Turnierhöhepunkte ab. Für seine sportlichen und sozialen Leistungen wurde ihm 2005 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Die Sportpresse zeichnete ihn als „Sportler mit Herz“ aus.

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.