Osterfeine /Bevern Die Fußballer des SV Bevern haben am Sonntag einen Riesenschritt in Sachen Bezirksliga-Meisterschaft gemacht. Die von Matthias Risse trainierte Mannschaft gewann bei SW Osterfeine 3:2 (1:1), während der ärgste Verfolger RW Damme in Höltinghausen stolperte.

Doch bis zum Eintüten der drei Punkte war es ein hartes Stück Arbeit für den Spitzenreiter. Zwar waren die Gäste in der ersten Halbzeit auf knüppelhartem Boden die bessere Mannschaft, doch das Führungstor ging auf das Konto von Osterfeine. In der 13. Minute hatte SWO-Freistoßexperte Michael Bergmann einen ruhenden Ball in den Beverner Kasten gedroschen. In der Folgezeit hatte der SV Bevern mehr Ballbesitz und kam auch zum Ausgleich. Ein verdeckter Schuss von Efthimios Stoimenou zappelte in der 18. Minute im SWO-Netz.

In der zweiten Halbzeit taten sich die Beverner anfangs schwer. Zumal sie auch mit kräftigem Gegenwind zu kämpfen hatten. Doch davon ließen sie sich nicht umhauen. In der 63. Minute zirkelte Jannis Wichmann einen Freistoß auf den zweiten Pfosten. Arthur Janzen hatte darauf spekuliert und beförderte den Ball an den Innenpfosten der anderen Ecke. Von dort flog der Ball über die Linie (63.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Osterfeiner kamen aber noch einmal zurück. Ihr Spielertrainer Christian Schiffbänker zog von links in den Strafraum rein, tunnelte Tobias große Macke und schoss Beverns Torhüter David Diers den Ball per Pike durch die Hosenträger zum 2:2 (68.).

In der 90. Minute hatten die Beverner aber noch einen Pfeil im Köcher. Nach starker Vorarbeit von Tobias große Macke erzielte Manuel Janzen das Siegtor.

Tore: 1:0 Bergmann (13.), 1:1 Stoimenou (18.), 1:2 Arthur Janzen (63.), 2:2 Schiffbänker (68.), 2:3 Manuel Janzen (90.).

SV Bevern: Diers - Wichmann, Schulte, Bürkle, Tobias große Macke, Schnaase (46. Stagge), Henning große Macke, Stoimenou, Risse, Stander, Arthur Janzen (68. Manuel Janzen).

Schiedsrichter: Tobias Stobbe (Osnabrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.