CAPPELN CAPPELN/GRA - Der SV Cappeln hat sich einen dicken Fisch geangelt. Manfred Möller wird in der kommenden Saison Spielertrainer des zurzeit um den Klassenerhalt in der Kreisliga kämpfenden Fußball-Teams. Das gab gestern Cappelns Abteilungsleiter Ludger Meyer bekannt. Möller beerbt Frank Kohlsdorf und wird die Mannschaft unabhängig von der Spielklasse trainieren.

Der 28 Jahre alte Möller spielt seit drei Jahren für den VfL Löningen und spielt mit dem Tabellenführer der Bezirksoberliga derzeit um den Aufstieg in die Niedersachsenliga. Zuvor stand der Defensivspieler schon in den Diensten des BV Cloppenburg und des BSV Rehden. Neben Thorsten Brak, der zum SV Emstek wechselt, ist er der zweite Stammspieler, der dem VfL den Rücken kehren wird.

Seine Entscheidung, Löningen zu verlassen, habe private und sportliche Gründe, sagt Möller. Er werde Ende Juni heiraten und dann vielleicht mit dem Bau eines Hauses – wohl in Cappeln – beginnen. Das werde mit der in Löningen geforderten Trainingsintensität kaum zu verbinden sein, meint er. „Ich bin ein Typ, der dreimal in der Woche trainieren muss, um in der Bezirksoberliga oder der Niedersachsenliga spielen zu können“, schätzt Möller sein Leistungsvermögen ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem habe ihn die Herausforderung gereizt, in Cappeln in der Verantwortung zu stehen. „Ich möchte meine Erfahrung und meine Vorstellungen vom Fußball nutzen, um mit jungen Spielern etwas aufzubauen“, sagt Möller.

Mit dem VfL Löningen verfolgt er in dieser Saison aber noch ein klares Ziel: „Ich möchte mich mit dem Aufstieg verabschieden“, sagt er angriffslustig. Worte, die die Löninger Verantwortlichen sicherlich nur allzu gerne hören werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.