ELLERBROCK ELLERBROCK/GE - Ruhig verlief die 60. Generalversammlung des Sportvereins SV Marka Ellerbrock. Der erste Vorsitzender Werner Huntemann begrüßte rund 70 Teilnehmer.

Ein Renner in Ellerbrock ist der Tanzunterricht bei Groß und Klein. Bei der Volkstanzgruppe gibt es 23 aktive Tänzer und Tänzerinnen. Beim Nachwuchs sind es, in drei Altersstufen eingeteilt, 65 Kinder aus Ellerbrock, Neuvrees und Markhausen, die von Sonja Niemeyer, Helga Robbers, Heike Barlage und Brigitta Hachmöller unterrichtet werden.

Beim Fußballnachwuchs, so Jugendobmann Andreas Kessing, zeigen die Mädchen zurzeit mehr Interesse als die Jungs. So gibt es eine C- und eine B-Juniorinnenmannschaft. Eine Damenmannschaft (ab 16 Jahre) sowie eine F-Juniorinnenmannschaft sind geplant. Bei den C-, D-, E-, F-, und G-Jugendteams spielt man zurzeit noch mit Gastspielerlaubnissen in Markhausen mit. „ Da wir vor einigen Jahren überhaupt keine Jugendmannschaften hatten, sind wir auf einem guten Weg“ beschreibt Huntemann die Entwicklung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben dem Sport bieten die Betreuer auch in diesem Jahr wieder ein Zeltlager an. Bei der Damengymnastikgruppe und bei der -völkerballgruppe gibt es keine Veränderungen. Die Altherrenabteilung (36 Mitglieder) nahm im Vorjahr an 18 Veranstaltungen teil und ist in diesem Jahr Ausrichter der Stadtmeisterschaften, berichtet Betreuer Heiner Robbers. Norbert Schulte ist mit seinen Spielern und den Leistungen der ersten Herrenmannschaft zufrieden. Zurzeit liegt das Team auf dem dritten Tabellenplatz.

Erfreuliche Nachrichten hatte Schiedsrichterobmann Ernst Ruh. Neben ihm, Josef Szczepanski und Werner Grever, gibt es jetzt fünf weitere Schiedsrichter: Benedikt Niemeyer, Hauke Vosskamp, Steve Schmiegel, Karsten Kleen und Andreas Kessing wurden hierfür ausgebildet.

Seit neuestem gibt es eine Tischtennisabteilung. Tobias Abeln, Dennis Steenken und Benno Steenken üben jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr in der alten Ellerbrocker Schule. Neulinge sind willkommen.

Immer donnerstags ab 20.30 Uhr bietet Anja Kleefeld ebenfalls in der alten Schule Sport für Frauen an. Ab dem 10. April bzw. 10. Mai laufen neue Nordic-Walking-Kurse. Anmelden kann man sich bei Andreas Kleefeld unter 04491/939420. Als Platzabzeichner wurden Bernd Huntemann und Michael Peters wieder gewählt, Schiedsrichterobmann bleibt Ernst Ruh.

Das Sportfest findet vom 13. bis 15. Juli statt, und das Kohlessen am 10. November. Ob und in welchem Rahmen der 60. Vereinsgeburtstag gefeiert werden soll, will der Vorstand noch überlegen.

Von den Anwesenden wurde nach rund 20 Jahren eine Mitgliedsbeitragserhöhung von zehn Euro akzeptiert. Fortan sind 35 Euro zu entrichten. Ein besonderer Dank galt Willehard Deyen, Bernd Bley, Helmut Henken, Josef Szczepanski, Schützenkönig Gerd Thien für gesponserte Trikots, Trainingsanzüge, Medaillen. Zum Abschluss stellte der Vorstand neues Fanmaterial vor: Schals mit der Aufschrift „Die Macht an der Marka“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.