Garrel /Beverbruch Das Tanztraining geht dem Ende entgegen und die Aufregung steigt: Am Sonntag, 24. April, ist es für die Tanzgruppen der DJK Garrel sowie der DJK Beverbruch wieder so weit: Der NTB-Dance-Regionalentscheid-West in Oldenburg steht vor der Tür. Der Wettbewerb startet um 9.30 Uhr in der Turnhalle des Oldenburger Turnerbundes.

Für die DJK Beverbruch geht die Gruppe „Black Smoke“ (Frauen) an den Start und hofft auf eine vordere Platzierung.

Die DJK Garrel ist in Oldenburg mit den drei Jugendgruppen „Enchanted“, „Pink Ladies“ und „Respect“ vertreten. Jede Truppe zeigt einen Jazztanz zu einem bestimmten Thema. Die Tänzerinnen der Gruppe „Respect“ versuchen, das Thema Gruppenzwang in ihrer Performance unterzubringen. Die „Pink Ladies“ wollen mit ihrem Tanz die Suche nach sich selbst darstellen. „Reiße dich los und befreie dich“, wird die Botschaft der Gruppe „Enchanted“ sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die breite Altersspanne in der Jugend hat in diesem Jahr laut Trainerin Isabell Hüther dazu geführt, dass die drei Gruppen gegeneinander antreten müssen. Besonders die kleinsten Tänzer seien sehr motiviert, schließlich wäre es das Größte für sie, eine höhere Punktzahl als die älteren Altersgruppen zu erreichen.

„Es herrscht aber trotzdem unter keinen Umständen ein Konkurrenzkampf“, so Hüther. Alle Tänzerinnen würden sich untereinander gut verstehen und würden es letztlich jedem gönnen. „Vor dem Auftritt helfen sie sich immer beim Schminken und Frisieren und nach dem Auftritt feiern sie dann zusammen“, sagt sie.

Welche Tänzer am Ende die stärksten seien, sei schwer zu sagen, so Hüther. Jede Gruppe habe ihre Stärken im Ausdruck und in der Technik. Dann komme es auch darauf an, ob die Choreographie in den drei Minuten einwandfrei klappt.

In der Kategorie Jugend treten insgesamt 14 Gruppen an, die laut Trainerin Isabell Hüther viele gute Tänzer und damit eine große Konkurrenz bereithalte. „Unser Ziel ist es aber nicht zwangsläufig, einen der vordersten Plätze zu belegen“, sagt sie. Es motiviere aber schon sehr, wenn Jahr für Jahr eine Steigerung in den Punktzahlen zu sehen sei.

Der nächste Auftritt der „Tanzmäuse“, der Gruppe „Die coolen Hühner“ und der „Sweet Ladies“ der DJK Garrel ist am Sonnabend, 30. April, um 12 Uhr beim Fitness- und Gesundheitstag in der Cloppenburger Innenstadt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.