+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Bei Corona-Inzidenz über 10
Gericht kippt Schließung von Discotheken, Shisha-Bars und Clubs

Cloppenburg Kein guter Start für die Volleyballerinnen des Landkreises Cloppenburg in die Verbandsliga-Saison: Sowohl der VfL Löningen als auch der TV Cloppenburg II unterlagen am Wochenende.

Verbandsliga Frauen, Union Emlichheim III - VfL Löningen 3:1/96:88 (20:25, 26:24, 25:21, 25:18). Die Löningerinnen starteten voller Selbstvertrauen und hatten Union im ersten Satz sicher im Griff. Mit druckvollen Angriffen wurde die Emlichheimer Abwehr beschäftigt, und so ging es auch im zweiten Satz weiter. Nach einer 18:12- und einer 22:18-Führung wurde es aber immer enger, da sich die Gastgeberinnen in der Abwehr steigerten und bei den Löningerinnen etwas Nervosität aufkam. Nach einer Auszeit beim Stand von 22:24 glich der VfL zum 24:24 aus, aber der Satz ging schließlich 24:26 verloren.

Danach wurden Aufschlag und Annahme des VfL schwächer. Erst gegen Mitte des dritten Satzes lief es wieder besser, aber der Satz war nicht mehr zu gewinnen. Auch zu Beginn des vierten Durchgangs hatten die Gäste Probleme, so dass die immer stärker gewordenen Gastgeberinnen schließlich triumphierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Union Emlichheim IV - TV Cloppenburg II 3:0/75:48 (25:17, 25:15, 25:16). Keine Chance hatte die Cloppenburger Reserve. Der Verbandsliga-Aufsteiger konnte der aus vielen erfahrenen Spielerinnen zusammengestellten Emlichheimer Vierten nicht Paroli bieten.

Bezirksliga 5 Frauen, VfL Löningen II - VG Delmenhorst-Stenum II 3:1/91:85 (15:25, 25:22, 26:24, 25:14). VfL Löningen II - Elsflether TB 3:1/96:73 (21:25, 25:10, 25:18, 25:20). Mit vollem Kader und hoher Motivation ging der VfL in die Partie gegen das erfahrene Delmenhorster Team. Er startete stark, aber dann brachen Annahme und Feldverteidigung völlig zusammen, und der Satz war weg.

Aber der VfL fing sich: Die großen Löninger Spielerinnen wehrten viele Angriffe ab. Dagegen konnten Marian Mischo und Ruth Kessen fleißig punkten. Zudem gab die Hereinnahme von Lena Lüdeke Dalinghaus dem Team Sicherheit.

Nach dem sehr engen dritten Satz war dann der Widerstand gebrochen, und Delmenhorst konnte dem Dauerfeuer des VfL nichts mehr entgegensetzen.

Mit veränderter Aufstellung und dadurch bedingt unkonzentriert begann der VfL die zweite Partie des Tages, was zum Satzverlust führte.

Im zweiten Satz begann dann Verena Beckmann auf ihrer neuen Position im Zuspiel – und der VfL steigerte sich. Er spielte nun variantenreich und so Elsfleth an die Wand. Immer öfter wurde Marian Mischo auch über Hinterfeldangriffe ins Spiel gebracht, und vorne sorgten dann auch noch Janine Vorfeld, Susanne Böckelmann und Beckmann dafür, dass fast nichts zurückkam.

Und alles, was übers Netz kam, war eine sichere Beute der beiden Liberas Nina Schelze und Anemone Jansen. Der VfL war nicht mehr zu stoppen.

Bezirksklasse Oldenburg Nord Damen, TuS Bloherfelde II - BV Neuscharrel 3:1/97:65 (22:25, 25:12, 25:11, 25:17). Nachdem die Neuscharrelerinnen den ersten Satz gewonnen hatten, stellte sich Bloherfelde auf die Nordkreislerinnen ein und siegte noch ungefährdet.

Kreisliga Oldenburg Nord Damen, TuS Bloherfelde III - DJK Bösel 3:0/77:69 (25:21, 27:25, 25:23). Es war mehr drin für die Böselerinnen, doch in den entscheidenden Phasen holten die Bloherflederinnen die Punkte.

Kreisliga Oldenburg Süd, BW Lohne III - SW Lindern 1:3/92:89 (23:25, 25:27, 25:12, 19:25).

SC Bakum II - VfL Löningen III 1:3/78:97 (17:25, 25:22, 18:25, 18:25). Es war ein erfolgreicher Start in die Saison für die Cloppenburger Nachwuchsteams gegen die Jugend des Kreises Vechta.

Kreisklasse Oldenburg Süd, Viktoria Elisabethfehn - TV Cloppenburg VI 3:0/75:30 (25:8, 25:13, 25:9).

Viktoria Elisabethfehn - TV Cloppenburg V 2:3/106:100 (21:25, 25:12, 25:23, 22:25, 13:15).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.