Cloppenburg Erfolgreicher Spieltag für die Verbandsliga-Volleyballerinnen aus dem Landkreis Cloppenburg: Sowohl die Spielerinnen des VfL Löningen als auch die des TV Cloppenburg II fuhren Siege ein.

Bezirksliga 2 Herren, Alemannia Salzbergen - VfL Löningen 3:2/109:96 (21:25, 23:25, 25:21, 25:15, 15:10). Die Löninger reisten mit kleinem Kader an, nachdem einige Spieler kurzfristig ausgefallen waren. Dieser Umstand erwies sich als spielentscheidend: Hatte der VfL das Spiel in den ersten beiden Sätzen noch dank guter Aufschläge und durchdachter Angriffe im Griff, häuften sich anschließend Fehler. Da es für Trainer Martin Richter kaum Wechselmöglichkeiten gab, machten die Löninger es den Gastgebern nun leicht, das Spiel noch zu drehen. Einzig Matthis Casser, Jugendspieler aus Team zwei, wusste auf VfL-Seite bei seinem ersten Einsatz in der Angriffsreihe insgesamt positiv aufzufallen.

Kreisliga Süd Herren, VSG Ammerland IV - Viktoria Elisabethfehn 0:3/59:79 (17:25, 27:29, 15:25). Die jungen Ammerländer wehrten sich nach Kräften und hätten im zweiten Satz beinahe einen Erfolg erzielt. Doch nach Abwehr von Satzbällen hatten die Elisabethfehner im dritten Satz keine Probleme mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsliga Damen 1, MTV Lingen - VfL Löningen 0:3/57:75 (19:25, 21:25, 17:25). Der VfL führte fast durchgehend mit vier, fünf Punkten in den ersten beiden Sätzen und hatte den Gegner dank guter Aufschläge im Griff. Die gefürchteten, gelegten Bälle der Gastgeberinnen wurden – wie im Training geübt – abgewehrt. Gegen Ende des zweiten Satzes wurde Lingen stärker, aber nach Wechseln und kleinen Problemen zu Beginn des dritten Durchgangs führte Carina Ostermann den VfL mit einer Angabenserie zu einer 17:12-Führung. Anschließend bauten die Gäste ihren Vorsprung sogar noch aus.

TV Cloppenburg II - TG Wiesmoor 3:1/101:91 (25:20, 24:26, 25:20, 27:25). TV Cloppenburg II - Union Emlichheim III 3:2/101:104 (25:19, 17:25, 25:20, 17:25, 17:15). Der Tabellenletzte aus Wiesmoor nutzte im zweiten Satz Nachlässigkeiten des TVC, um sich überraschend den zweiten Durchgang mit 26:24 zu holen. Im dritten Satz konzentrierten sich die Cloppenburgerinnen wieder. Doch beim Stand von 2:1 nach Sätzen wurde es noch einmal spannend: Fast hätte Wiesmoor den vierten Satz gewonnen, doch mit 27:25 machte Cloppenburg den Sack zu.

Gegen den Tabellenzweiten spielte die Reserve locker auf und gewann unerwartet den ersten Satz. Doch dann verkrampften die Gastgeberinnen, und Durchgang zwei ging verloren. Anschließend lief’s auf Cloppenburger Seite wieder rund. Aber nachdem sich der TVC den dritten Durchgang gesichert hatte, rettete sich der Favorit in den Tiebreak. In dem war die Drittliga-Reserve mit 17:15 die glücklichere Mannschaft – die in der ausgeglichenen Liga nun im Tabellenmittelfeld angekommen ist.

Bezirksklasse Süd Frauen, DJK Vechta - TV Cloppenburg III 0:3/54:75 (17:25, 14:25, 23:25). Der TVC spielte wie erwartet seine Erfahrung aus. Er hatte nur im dritten Satz etwas Mühe.

Kreisliga Nord Frauen, TV Jeddeloh II - DJK Bösel 2:3/110:86 (21:25, 25:27, 25:14, 25:4, 14:16). Nicht wiederzuerkennen waren die bisher so auswärtsschwachen Böselerinnen. Sie überraschten und überrollten die Jeddeloherinnen im ersten Satz. Durchgang zwei holten sie sich eher glücklich, und nach Wechseln bestimmte auf einmal Jeddeloh das Spiel. Mit 25:14 und 25:4 gingen die beiden Sätze deutlich an den Gastgeber.

Im Tiebreak gab der Gast dann aber noch einmal alles – das reichte zum knappen Sieg. So holten die Böselerinnen dank der drei gewonnenen Sätze zwei Punkte. Kurios: Satzpunkte hatte die DJK 24 weniger als der TV geholt. Es kommt selten vor, dass ein Team über 20 Satzpunkte weniger als der Gegner geholt und dennoch gewonnen hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.