LöNINGEN Kein Lohn für gute Löninger Leistung: Die Bezirksliga-Fußballer des VfL haben sich am Sonntag im Heimspiel gegen den TV Dinklage stark präsentiert und doch mit 2:4 (0:1) verloren. „Mindestens zwei Gegentore sind aus stark abseitsverdächtiger Position gefallen“, ärgerte sich Betreuer Reinhard Lampe. „Das ist bitter, weil kein großer Unterschied zwischen uns und dem Tabellendritten zu erkennen gewesen ist.“

Das erste Tor aus abseitsverdächtiger Position war schon in der 18. Minute gefallen. Michael Burhorst kam frei vor VfL-Torwart Michael Lampe zum Schuss und ließ diesem keine Chance.

Kurz nach der Pause konnte Ralf Heitmann nach einem von Tobias Rauer getretenen Eckball per Kopf ausgleichen (51.). Die Löninger spielten in der Folge gut mit, mussten aber in der 69. Minute erneut einen Treffer aus abseitsverdächtiger Position hinnehmen. Diesmal tauchte Marco Feldhaus alleine vor Lampe auf. Auch er musste nur noch einschießen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun machte das Team von Trainer Georg Schultejans richtig Druck. Der VfL wollte unbedingt den Ausgleich erzielen und lief prompt in einen Konter. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung traf Steffen Gaußelmann zum 3:1 für die Gäste (80.). „Da haben wir uns ein wirklich blödes Tor eingefangen“, schimpfte Lampe. „Das hat uns dann das Genick gebrochen.“

Zwar konnte Heitmann – er knallte einen Freistoß aus 23 Metern flach ins Gäste-Tor – noch einmal verkürzen (86.). Aber die nun weit aufgerückten Löninger mussten schließlich in der Nachspielzeit das vierte Gegentor hinnehmen (90+2, Gaußelmann).

Tore: 0:1 Burhorst (18.), 1:1 Heitmann (51.), 1:2 Feldhaus (69.), 1:3 Gaußelmann (80.), 2:3 Heitmann (86.), 2:4 Gaußelmann (90+2).

VfL: M. Lampe - Rauer, Heitmann, Hespe, Hermann, Hanneken (46. Kramer), Gadza (59. Schmitz), Straub, Bögershausen, Niemann (82. Thobe), Wichmann.

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf (Westerloh).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.