KREIS CLOPPENBURG Die A-Junioren-Fußballer des VfL Löningen haben sich am Osterwochenende bis auf die Knochen blamiert. Der Tabellenführer der Bezirksliga verlor beim Kellerkind SG DHI Harpstedt mit 2:7. Der Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Jahn Delmenhorst beträgt nur noch einen Punkt. Auch Löningens Ligarivale, der SV Emstek, musste eine herbe Niederlage hinnehmen. Der SVE verlor das Heimspiel gegen die SG Friedrichsfehn/Jeddeloh mit 0:5. Mit nur sechs Punkten und 16:76 Toren zieren die Emsteker das Tabellenende.

B-Junioren, Bezirksliga: TSV Ganderkesee - SG Emstek/Höltinghausen 0:3 (0:2). Die Gäste bestimmten die Partie von Beginn an und erspielten sich Torchancen im Minutentakt, die sie zunächst aber fahrlässig vergaben. Das 1:0 fiel erst in der 19. Minute: Philip Ahrens hatte ein Zuspiel Dennis Westerhoffs genutzt. Unmittelbar vor der Pause verwertete Moritz Bornhorst eine Ahrens-Flanke zum 2:0.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel legte Westerhoff nach. Diesmal war Bornhorst der Vorbereiter. Damit war die einseitige Partie entschieden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Emstek/Höltinghausen: Thole - Hermes, Laing, Krieger, Koch (Lanfer) - Vorwerk (Ostmann), Westerhoff, Bornhorst, Wulfers - Ahrens, Middendorf.

A-Junioren, Bezirksliga: SG DHI Harpstedt - VfL Löningen 7:2 (4:1). Egbert Schrand, der den VfL mit Hartmut Schrand trainiert, ging mit seiner Mannschaft hart ins Gericht. Er sprach von einer desolaten Mannschaftsleistung. Seine Elf habe das Spiel nur in Teilen der ersten Hälfte offen gestalten können.

Dabei hatte Löningen die erste Chance der Partie gehabt:  Daniel Schrands Fernschuss landete am Pfosten (5.). Doch Harpstedt konterte den VfL aus (17.) und bestrafte einen Abwehrfehler eiskalt (18.). Löningen lag 0:2 zurück. Nach einer halben Stunde sah es so aus, als hätten die Löninger den Schock verdaut. In der 32. Minute köpfte Andre Schrandt den Anschlusstreffer, eine Minute später vergab er frei stehend. Aber dann brachen alle Dämme: Noch vor der Pause nutzten die Gastgeber einen Löninger Abwehrfehler zum 3:1 und einen Freistoß zum 4:1.

Im zweiten Spielabschnitt war Harpstedt dem VfL in allen Belangen überlegen. Löningen leistete sich unerklärliche Fehler. Harpstedt erhöhte mit einem Doppelschlag auf 6:1 (67., 68.). Immerhin: Jakub Bürkle köpfte in der Schlussphase Löningens zweiten Treffer. Doch die Harpstedter stellten den alten Abstand mit einem Foulelfmeter wieder her.

Schrand: „Wir spielen jetzt gegen den Tabellenzweiten Delmenhorst. Wenn wir da so eine Leistung zeigen, werden wir die Hucke richtig vollbekommen. In den drei Trainingseinheiten in dieser Woche muss einiges verbessert werden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.