KREIS CLOPPENBURG Schwarzer Sonntag für die Bezirksliga-Fußballer Blau Weiß Ramslohs und des VfL Löningen: Die Saterländer verloren sang- und klanglos mit 1:7 bei Blau Weiß Lohne, und die Hasestädter mussten sich daheim dem SV Holdorf 0:5 (0:1) geschlagen geben.

VfL Löningen - SV Holdorf 0:5 (0:1). Löningen begann verunsichert und offenbarte spielerische Defizite. Aber die Spieler des Trainerduos Jan Paul/Hartmut Schrand machten diese Schwächen mit hohem Aufwand wett. In der 5. Minute vergab Dino Puse sogar die große Chance zum Führungstreffer. Dagegen nutzte Florian Stärk eine der wenigen Holdorfer Möglichkeiten zum 1:0 (22.). Er hatte nach einem auf den langen Pfosten des Löninger Tores geschossenen Freistoß getroffen. Anschließend hätten Puse (35., Außennetz) und Holger Lampe (43.) ausgleichen können, allerdings fehlte ihnen das Glück.

Im zweiten Durchgang zeigten die Löninger zunächst eine ordentliche Leistung. Doch sie vergaben erneut ihre Chancen: Thomas Hermann (53.) und Thomas Rolfes (68., Kopfball) hätten ausgleichen können. Dagegen war Holdorf kaltschnäuzig. Florian Stärk erzielte in der 70. Minute das 2:0.

„Anschließend haben wir die Köpfe hängen lassen“, sagte Löningens Betreuer Reinhard Lampe. Der VfL machte auf und vernachlässigte die Abwehrarbeit sträflich. Das nutzte Holdorf aus. Die Gäste konterten eiskalt. Tobias Fricke (77.), Max Schlarmann (85.) und wiederum Florian Stärk (90.) machten Holdorfs 5:0-Sieg perfekt. Lampe war sauer: „Diese hohe Pleite wäre nicht nötig gewesen.“

Tore: 0:1, 0:2 Stärk (22., 70.), 0:3 Fricke (77.), 0:4 Schlarmann (85.), 0:5 Stärk (90.).

VfL: Michael Lampe - Rauer, Heitmann, Kramer (80. Hespe), Holger Lampe, Hanneken (72. Schütz), Stagge (46. Hermann), Straub, Puse, Schmitz, Rolfes.

Sr.: Ingo Stephan.

BW Lohne - BW Ramsloh 7:1 (5:1). Trotz der klaren Niederlage vermied es Ramslohs Trainer Michael Kramer, den Stab über sein Team zu brechen. „Wir haben gegen eine Mannschaft verloren, die in dieser Form nichts in der Bezirksliga zu suchen hat. Die Lohner waren eine Klasse für sich. Wir hatten keine Chance.“

Die Gastgeber ließen von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, welches Team den Platz als Sieger verlassen würde. Schon in der 5. Minute brachte sie Thorsten Plogmann nach einer Ecke per Kopf in Front. Fünf Minuten später wäre fast der Ausgleich gefallen: Doch Lohnes Keeper hielt Tobias Thederings Kopfball mit einer tollen Parade.

Dann machte Lohne ernst: Plogmann erhöhte mit einem Doppelschlag auf 3:0 (16., 20.). Zwar traf Ramslohs Scharfschütze Lars Dannebaum in der 29. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern, doch nur wenige Sekunden später stellte Henning Wiggers den Drei-Tore-Abstand mit einem 16-Meter-Schuss wieder her (30.). Damit nicht genug: Plogmann erzielte zwei Minuten vor der Pause sogar noch das 5:1 für Lohne. „Zur Pause hätte Lohne sogar noch höher führen können“, sagte Ramslohs Coach Kramer.

Im zweiten Durchgang versuchten die Ramsloher zwar, mit aller Macht weitere Gegentreffer zu vermeiden, doch das gelang ihnen nur bedingt. Rene Hemker schlug noch zweimal zu (57., 69.). Kramer: „Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Lohne hat den Ball gut laufen lassen. Wir müssen unsere Punkte woanders holen.“

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Plogmann (5., 16., 20.), 3:1 Dannebaum (29.), 4:1 Wiggers (30.), 5:1 Plogmann (43.), 6:1, 7:1 Hemker (57., 69.).

BW Ramsloh: Thoben - Pekeler, Thedering, Petrov, Binner, Menke (75. Domanoglu), Dannebaum (70. Frank Plaggenborg, Renz, Kipke, Scholz, Wojciechowski (30. Bogdanov).

Sr.: Christopher Hartmann

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.