Löningen Nach einer vierwöchigen Punktspielpause haben die Verbandsligaspieler der Kegelfreunde Hasetal-Löningen am zwölften Spieltag im Auswärtsspiel bei Union Lohne gepunktet. Das Spiel endete mit 4561:4525-Holz, 2:1-Punkten und 37:41-Einzelpunkten (EWP) aus Sicht der Lohner.

Die Löninger Mannschaft hatte die letzten vier Auswärtspartien bei den Lohnern zwar alle glatt mit 3:0 gewonnen, doch nun sah die Situation ganz anders aus: Die Kegelkollegen aus der Grafschaft Bentheim hatten sich zu Saisonbeginn mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Thomas Meß von den Kegelfreunden Nordhorn-Listrup verstärkt und spielen seither deutlich höhere Heimergebnisse.

Im ersten Block starteten Manuel Prues und Julius Mattioli für die Südkreisler. Mattioli spielte sehr kontrolliert, machte wenig Fehler und kam auf starke 766 Holz und 8 Einzelpunkte. Manuel Prues fand zu alter Stärke zurück und erzielte mit einer tollen zweiten Hälfte 782 Holz (10 EWP).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der mit Abstand stärkste Lohner Block brachte mit Bernd Stevens (804/12) den Tagesbesten hervor. Der Rückstand lag bei überschaubaren 21 Holz. Die versuchten im zweiten Block Udo Buschermöhle und Dietmar Nolting wettzumachen. Buschermöhle zeigte wieder einmal, warum er in der Einzelwertung der Verbandsliga ganz weit oben steht. Mit einer zweiten 418er-Halbzeit hievte er sich auf das zweitbeste Tagesergebnis von 795 Holz (11 EWP) und nahm seinem Gegenspieler 38 Holz ab. Nolting zeigte einmal mehr, dass das Lohner Geläuf nicht zu seinen Lieblingsbahnen gehört. Er quälte sich auf mäßige 714 Holz (2 EWP), verlor allerdings gegen seinen nervenschwachen Gegner lediglich 4 Hölzer, so dass nun ein Vorsprung von 12 Holz für die Löninger Sportkegler zu Buche stand.

Alles schien nun möglich. Allerdings erwischte im letzten Spielblock Marcel Möhlenkamp einen rabenschwarzen Tag. Er kam auf 696 Holz und 1 EWP. Dominik Flerlage machte es da besser. Er hatte seinen Gegner Thomas Meß jederzeit im Griff und nahm ihm 18 Holz ab. Für Flerlage wurden 772 Holz und 9 EWP notiert. Am Ende fehlten den Löningern 37 Holz für einen erneuten Sieg bei Union Lohne.

Der nächste Spieltag findet am kommenden Samstag statt. Für die Löninger geht es zum Duell beim heimstarken AKC Quakenbrück. Zumindest den Zusatzpunkt aus der Einzelwertung wollen die Löninger mitbringen. Anwurf im Quakenbrücker Kegelcenter ist um 13 Uhr.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.