Löningen /Schortens Der frühe Vogel fängt den Wurm, der späte Vogel fliegt dafür besonders hoch. Zu dem Ergebnis könnte man zumindest kommen, wenn man liest, was vier Leichtathletinnen des VfL Löningen am Sonntag gemacht haben. Obwohl die Freiluftsaison für sie eigentlich schon beendet war, war es noch nicht zu spät für neue Bestleistungen. So zog es sie nach Schortens, wo sie sich an eine Disziplin wagten, die einiges an Mut erfordert. Beim neunten Stabhochsprung-Herbstmeeting des Heidmühler FC wagten sie sich hoch hinaus.

Trainerin Antonia Beyer begleitete das VfL-Quartett und freute sich bei sommerlichen Temperaturen über eine sehr entspannte Stimmung, die die guten Leistungen im Stabhochsprung begünstigte. Dieser sei „sicherlich zu einer der anspruchsvollsten Disziplinen der Leichtathletik“ zu zählen, so die erfahrene Trainerin. Es gilt schließlich, eine ganze Menge zu beachten und umzusetzen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Disziplin, die bei den Männern schon 1896, bei den Frauen aber erst im Jahr 2000 olympisch wurde, auch nicht ganz ungefährlich ist.

Die VfL-Athletinnen absolvierten gerade einmal den ersten beziehungsweise zweiten Stabhochsprungwettkampf überhaupt, waren aber offenbar gut vorbereitet. Und ihr Mut wurde belohnt: Die höchste Höhe überquerte Jette Benken. Sie übersprang 1,80 Meter und wurde damit Zweite in der Altersklasse der W-13. Platz zwei ging auch an Mara Warzeska, die in der Klasse der W-12 1,70 Meter überquerte. Es war für die beiden Sportlerinnen jeweils eine neue persönliche Bestleistung.

Und auch die anderen beiden Mädchen machten ihre Sache gut: Katharina Willms überquerte 1,60 m und wurde Dritte der W-13. Sophie Scheidt übersprang 1,40 m und belegte damit Rang sechs.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.