LANDKREIS Klare Sache: Die C-Junioren-Fußballer des VfL Löningen haben am Sonnabend das Derby gegen Bezirksliga-Konkurrent BV Cloppenburg II auf eigenem Platz mit 4:1 gewonnen.

C-Junioren, Bezirksoberliga: Kickers Emden - BV Cloppenburg 4:2 (1:2). Die Cloppenburger hatten sich nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen viel vorgenommen: Der BVC setzte die Gastgeber von der ersten Minute an unter Druck. Dennoch gingen die Ostfriesen in Führung. Sie schlossen einen Konter in der achten Minute erfolgreich ab. Davon ließ sich der BVC nicht aus dem Konzept bringen: Nur eine Minute später erzielte Michael Abramczyk nach Flanke Niklas Geerkens per Kopf den Ausgleich. Und es kam noch besser: Fatih Gündogdu brauchte für seine Ecke in der 22. Minute keinen Abnehmer. Er zirkelte den Ball direkt ins Tor. In den letzten Minuten der ersten und den ersten Minuten der zweiten Halbzeit verpassten es die Cloppenburger dann aber trotz guter Chancen, ihre Führung auszubauen. Und das sollte sich rächen: In der 42. Minute glich Emden aus. Von diesem Schlag erholten sich die Gäste nicht mehr, und so konnten die Ostfriesen

nachlegen: Acht Minuten später trafen sie zum 3:2, weitere fünf Minuten danach zum 4:2-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich bin enttäuscht, dass wir nach dem Ausgleich aufgegeben haben“, ärgerte sich Coach Sebastian Hüstege.

BVC: Sassen - Scheper, Düker, Kalvelage, Geerken - Ambramczyk, C. Göken - Minneker - Gündogdu, Engelbart, Emich (55. R. Göken).

C-Junioren, Bezirksliga: VfL Löningen - BV Cloppenburg II 4:1 (3:0). „Die ersatzgeschwächten Cloppenburger hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn das Ergebnis zweistellig ausgefallen wäre“, sagte VfL-Coach Dieter Schmitz. Die Löninger seien spielerisch und körperlich weit überlegen gewesen.

BVC-Torwart Thorben Sassen machte eine Vielzahl der Löninger Chancen zunichte. Gegen Niklas Zahn (3., Freistoß), Max Ostermann (14., Fernschuss) und Armin Gohari (18., 36.) war er dann aber machtlos. Bastian Klänelschen sorgte noch für Cloppenburger Ergebniskosmetik (41.).

VfL Löningen: Sven Krüßel - Tim Röwe, Alexander Lübbenjans, Jonas Schmitz, Tobias Rolfes, Sven Willen, Alexander Timpe, Marcel Koopmann, Armin Gohari, Max Ostermann, Niklas Zahn, Thomas Schilling, Dimitri Selensky.

VfL Oldenburg - SV Hansa Friesoythe 2:0 (1:0). Friesoythes Nachwuchs war beim Topteam der Liga letztlich chancenlos. „Die Oldenburger waren deutlich überlegen“, sagte Friesoythes Trainer Alex Woloschin. Der VfL sei vollkommen zu Recht Spitzenreiter.

Folgerichtig kassierten die Gäste schon in der achten Minute das 0:1. Die Gäste waren nur bei einigen wenigen Kontern gefährlich. Kurz nach dem Wechsel erhöhte der VfL auf 2:0 (39.). „Damit war die Partie entschieden“, sagte Woloschin. Anschließend hatte Hansas Keeper Matthias Malke noch ein paar Mal die Chance, sich auszuzeichnen. Er verhinderte eine höhere Friesoyther Niederlage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.