Löningen Wahres Crosswetter erlebten Teilnehmer und Besucher des zweiten Fluchtlicht-Cross des VfL Löningen. Darin war der erste Wertungslauf des Deutschen Cross-Cups 2019, die NLV-/ BLV-Landesmeisterschaften und die Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften integriert.

Für die fast 800 gemeldeten Teilnehmer wurde bereits tagszuvor die Laufstrecke präpariert, so dass die Läufer zumindest beste Bedingungen vorfanden. Doch heftige Sturmböen und Regenschauer verlangten den Läufern während der Läufe alles ab. Nach den Rahmenwettbewerben eröffnete der gebürtige Löninger Steffen Brümmer als NLV-Vizepräsident Jugend die Titelkämpfe.

Bereits im zweiten Meisterschaftslauf über 3790 Meter gab es das Aufeinandertreffen der Lokalmatadorin Lea Meyer vom gastgebenden VfL Löningen und Christina Gerdes vom BV Garrel. Beide liefen auf den ersten 1,5 Kilometern in der Spitzengruppe. Als Lea das Tempo verschärfte, konnte lediglich Christina folgen. Beide lieferten sich bis zum Ende ein spannendes Duell. Die Entscheidung fiel 300 Meter vor dem Ziel, als sich Lea etwas absetzen konnte, den Vorsprung sicher ins Ziel brachte und mit 14:03 Minuten ihr Heimspiel gewann. Christina Gerdes folgte mit drei Sekunden Rückstand, die zusammen mit ihren Teamkolleginnen Swantje Harms und Lea Brandewie für den BV Garrel Platz zwei in der Teamwertung der Frauen erreichte.

Keine 15 Minuten später gab es für den VfL doppelten Grund zur Freude. Bei der weiblichen Jugend U-16 über 2310 Meter siegte Carolin Hinrichs. Direkt nach dem Start setzte sich eine Läuferin an die Spitze und hatte auf den ersten 400 Meter einen kleinen Vorsprung herausgelaufen. Doch Carolin schloss recht schnell die Lücke und übernahm nach 600 Metern die Führung. Sie absolvierte souverän die Schlussrunde und siegte nach 8:46 Minuten. Ihre Schwester Sophie folgte mit 9:03 Minuten als Gesamtvierte (Platz zwei W-15), und Sonja Richter wurde mit 9:20 Minuten Gesamtachte (Sechste W-15). Aufgrund dieser starken Teamleistung sicherte sich das VfL-Trio souverän den Mannschaftstitel vor der LG Braunschweig.

Bei der weiblichen Jugend U-20 wurde Annasophie Drees vom VfL Löningen ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie setzte sich früh mit Paulina Kayser (SC Itzehoe) und Klara Koppe (TSG Dülmen) vom Hauptfeld ab, die beide im Rahmen des Deutschen Cross-Cups am Start waren. Am Ende setzte sich Kayser mit 14:09 Minuten als Siegerin durch. Drees folgte als Gesamtzweite mit 14;14 Minuten und sicherte sich souverän einen weiteren Landestitel. Koppe folgte als Dritte mit 14:17 Minuten. Für das Trio war es ein gelungener Formtest für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften in der Halle sowie im Crosslauf.

Immer besser in Form kommt auch Alissa Lange (VfL), die im Jahr 2018 fast komplett pausiert hatte. Sie lief in der Landesmeisterschaftswertung mit 15:29 Minuten auf Rang vier. Die dritte VfL-Läuferin Xenia Krebs stürzte in der ersten Runde an einem Hindernis und war im Ziel doch von den Witterungsbedingungen arg gekennzeichnet. Doch im Sinne der Mannschaft lief sie durch, wurde mit 16:57 Minuten Zehnte und sicherte dem VfL-Trio somit souverän den Mannschaftstitel vor dem TuS Bothfeld.

Bei den Seniorinnen über 3790 Meter folgten zwei Vizetitel für die VfL-Läuferinen. Hildegard Beckmann (W-55) lief 17:33 Minuten und wurde Zweite. Hildegard Alde (W-65) benötigte 21:36 Minuten und wurde Zweite.

Über die Männer-Mittelstrecke siegte Viktor Kuk (LG Braunschweig, 12:16 Min.) knapp vor seinem Vereinskameraden David Brecht (12:19). In der U-23-Wertung wurde der Ex-VfLer Erik Siemer Vierter. Mit dem Team der LG Osnabrück gewann er den U-23-Mannschaftstitel. Über die Männer-Langstrecke von 10 280 Meter war Joseph Katib (LG Braunschweig) mit 35:02 Minuten der Schnellste.

Im Rahmenprogramm gab es Läufe der U-10, U-12 und U-14. Hier konnte sich der jüngere Nachwuchs aus dem Kreis Cloppenburg mit der überregionalen Konkurrenz messen. Sehr gut angenommen wurde die Schulstaffel über viermal 500 Meter. Hier waren 20 Staffeln der 3. und 4. Klassen der Grundschulen aus Löningen, Lastrup, Evenkamp und Molbergen am Start.

Sportlich gesehen war der Crosslauf ein Erfolg und das Flutlicht bot trotz des Wetters eine nicht alltägliche Laufatmosphäre. Der große Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern und den Kampfrichtern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.