Löningen /Brake Sie haben zwar keine Thesen an einer Tür befestigt, dafür haben sie am Reformationstag die Tür zum Bezirkspokal-Halbfinale aufgestoßen und durchschritten: Die Landesliga-Fußballerinnen der DJK Bunnen konnten sich am Donnerstag mit 4:3 (1:2) im Viertelfinale beim Ligakonkurrenten SV Brake durchsetzen. In der Runde der besten Vier treffen sie – nach bisheriger Planung – am Samstag, 11. April, um 16 Uhr zu Hause auf den Sieger der Partie TuS Eversten - TuS Büppel II. Der gastgebende Tabellenführer der Kreisliga Jade-Weser-Hunte und der friesländische Bezirksligist tragen ihr Viertelfinale allerdings erst am 24. November aus.

Auf Kunstrasen präsentierten sich die Bunnerinnen aber zunächst nicht wie Künstlerinnen am Ball. Sie konnten nicht an ihre starke Leistung vom Wochenende anknüpfen. Der Gastgeber gab den Ton an und kam durch ein Eigentor der DJK (6. Minute) und einen verwandelten Handelfmeter von Jennifer Dirks zu einer 2:0-Führung.

Erst zum Ende der ersten Halbzeit hin kam das Team des Trainers Sascha Anneken gegen den Landesligarivalen, der als Achter zwei Plätze unter der DJK steht, besser ins Spiel und zu Chancen. So kassierte das Team aus der Wesermarsch, das zwischenzeitlich zwei Offensivspielerinnen verletzungsbedingt auswechseln musste, in der 45. Minute den Anschlusstreffer: Juliane Dellwisch netzte ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause waren die Bunnerinnen gut im Spiel, so dass sich laut Lisa Ratermann, der sportlichen Leiterin der DJK, ein offener Schlagabtausch mit kleinem Chancenplus der DJK entwickelte. Und so erzielte Marie Moorkamp in der 55. Minute den Ausgleich. Doch Brake ging nur fünf Minuten später nach einem Fehler von Torhüterin Jessica Haakmann durch Sabrina Warns erneut in Führung.

Doch die DJK ließ sich nicht entmutigen, so dass Moorkamp, bedient von Michelle Wienken, in der 66. Minute wieder ausglich. Und nun wollte die Anneken-Elf mehr. Während Brake laut Ratermann defensiv agierte und scheinbar aufs Elfmeterschießen setzte, drängte die DJK auf den vierten Treffer. Der sollte ihr tatsächlich noch gelingen: In der 85. Minute leiteten Jessica Müller und Wienken einen Angriff ein, den Jule Düker nutzte, um Bunnen mit ihrem Tor ins Halbfinale zu bringen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.