Löningen /Aurich Sechs Leichtathletinnen des VfL Löningen haben vor Kurzem in Aurich ihren ersten Blockmehrkampf absolviert. Dabei feierten Marieke Pelster und Pia Busse (Altersklasse W-14) sowie Sophie Scheidt und Mara Warzeska (W-13) jeweils einen Doppelsieg. Bei kühler Witterung war es für den Nachwuchs ein guter Einstieg in die Wettkampfsaison. Wichtig war für Trainerin Antonia Beyer, dass ihre Schützlinge wieder in den Wettkampfrhythmus finden.

Marieke Pelster erreichte im Blockmehrkampf Sprint/Sprung (100 m, Weitsprung, 80-m-Hürden, Hochsprung und Speerwurf) insgesamt 2204 Punkte und setzte sich damit gegen ihre Vereinskameradin Pia Busse durch, die auf 2128 Zähler kam. Katharina Willms wurde mit 1970 Punkten Sechste.

Jasmin Engelmann sammelte im Blockmehrkampf Wurf (100 m, Weitsprung, 80-m-Hürden, Kugelstoßen, Diskuswurf) 1526 Punkte und wurde Vierte. Ein Null-Ergebnis im Hürdenlauf brachte sie um den Sieg bei der W-15. In der W-13 siegte Sophie Scheidt (Sprint/Sprung) mit 2213 Punkten vor Mara Warzeska, die 2143 Punkte holte.

Nach dem fünfstündigen Wettkampf kehrten die VfL-Sportlerinnen zufrieden zurück. Spätestens bei den Landesmeisterschaften im Juni steht der nächste Blockmehrkampf an. Dann wollen sie insbesondere in der Mannschaftswertung nach den Medaillen greifen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.