Lastrup /Lohne Laufstarke Lastruper nehmen Punkt aus Lohne mit: Die Bezirksliga-Fußballer des FC Lastrup haben sich am Mittwochabend bei Blau Weiß Lohne II ein Remis erkämpft. Sie trennten sich 1:1 (1:1) von der Landesliga-Reserve.

Die Lastruper hatten von Beginn an das gemacht, was sie sich vorgenommen hatten: Sie verteidigten gut. Die Viererkette, in der neben Andreas Haker auch Hendrik Themann und Sebastian Diedrich fehlten, ließ die feldüberlegenen Lohner lange auf deren erste Chance warten. In der 37. Minute hatten die ansonsten so starken Tim Ortmann, Christoph Fröhle, Marius Koopmann und Bernd Klostermann in der Viererkette dann aber doch das Nachsehen: Philipp Selke, einer von zwei Lohner Spielern aus dem Kader der Landesliga-Mannschaft, nutzte die erste echte Chance der Blau-Weißen, indem er den Ball aus 18 Metern rechts oben in den Winkel jagte.

Aber das 1:0 sollte nicht lange Bestand haben. Sieben Minuten später kam Lastrup mit Christian Koop über die rechte Seite, der Thomas Swoboda bediente. Dieser zog in den Strafraum und vollendete aus zwölf Metern zum 1:1.

Auch in der zweiten Halbzeit mussten die Lastruper auf Kunstrasen viel Laufarbeit leisten. Aber sie zeigten sich weiter von Trainer Martin Sommer gut auf den Gegner eingestellt, so dass die Lohner aus mehr Spielanteilen kaum Vorteile zogen. Chancen blieben Mangelware. Und die Gäste kamen immer mal wieder in gute Kontersituationen, aus denen sie allerdings kein Kapital schlagen konnten.

In der 73. Minute wurde es zwar richtig gefährlich für das Gäste-Gehäuse, aber an Florian Olberdings Querpass kam Lennard Prüne nur so gerade noch heran, so dass er ihn nicht kontrolliert aufs Tor bekam.

Tore: 1:0 Selke (37.), 1:1 Swoboda (44.).

FC Lastrup: Bünnemeyer - Ortmann, Fröhle, Koopmann, Klostermann, Ludmann, Jacoby, Swoboda, Grünloh (80. Rolfes), Koop, Heitmann (87. Zwirchmaier).

Sr.: Sascha Eilers.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.