Lastrup /Cloppenburg Es war nach zwei Trainingseinheiten zwar nur das erste Testspiel der Vorbereitung für die Restsaison. Dass der abstiegsbedrohte Fußball-Oberligist BV Cloppenburg am Sonntag auf dem Kunstrasen der Sportschule Lastrup dem klassentieferen Landesligisten Kickers Emden glatt mit 0:3 (0:2) unterlag, war dann doch schon eine kleine Überraschung.

Sebastian Bloem brachte die Ostfriesen, die tags zuvor noch mit 0:2 gegen den Bezirksligisten TuS Esens verloren hatten und mit dem Ex-BVCer Sigi John im Tor antraten, mit einem frechen Heber aus gut 33 Metern in Führung (31.). Cloppenburgs Schlussmann Didi Bangma hatte aufreizend weit vor seinem Tor gestanden. Mit einem trockenen Flachschuss aus halbrechter Position erhöhte Manuel Suda auf 2:0 (42.). Suda, der bei mehreren Oberligisten auf dem Zettel stehen soll, sorgte nach 61. Minuten mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern auch für den 3:0-Endstand.

Und der BVC? Taktisch mit einem „4-1-4-1“ agierend, fand die Mannschaft des neuen Trainerduos Olaf Blancke/Torsten Bünger offensiv so gut wie gar nicht statt. Zwei, drei halbe Chancen für David Niemeyer und Aleksandar Kotuljac waren die enttäuschende Ausbeute. Und hinten wurden deutlich zu viele Emder Akzente zugelassen. Die in der Winterpause vom Regionalligisten SSV Jeddeloh geholte Stürmerhoffnung Derrick Ampofo fehlte erkrankt, soll aber an diesem Montag ins Mannschaftstraining einsteigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Ergebnis ist zwar nicht dramatisch. Aber erfreut bin ich darüber natürlich nicht. So deutlich gegen einen Landesligisten zu verlieren, ist nicht gut. Das Gute daran ist, dass klar wurde, wo verstärkt an den Stellschrauben zu drehen ist“, erklärte Blancke. „Das gesamte Defensivverhalten passt nicht. Wir lassen hinten deutlich zu viel zu. Und nach vorne ist es auch dünn. Wir müssen auf jeden Fall versuchen, personell noch nachzulegen“, so der frühere Torjäger weiter.

Längere Ausfälle von Korsettstangen kann sich der BVC nicht leisten. Doch Abwehrchef Christian Willen wird den Großteil der Vorbereitung verpassen. An diesem Donnerstag werden dem gebürtigen Dohrener mehrere Krampfadern entfernt.

Besser als gegen Emden präsentieren wollen sich die Soestestädter an diesem Freitag. Beim eigenen Budenzauber um den „pk-Cup“ in der Halle an der Leharstraße soll das traditionelle vorzeitige Aus diesmal tabu sein. Im Eröffnungsspiel der Gruppe A um 18 Uhr geht es gegen den Bremenligisten FC Oberneuland. Anschließend duellieren sich im Auftaktmatch der Gruppe B Essen und Lohne.

Die BVC-Startformation: Bangma - Dreher, Willen, Plaggenborg, Walles - Westerveld - Jacobs, Mooy, Niemeyer, Kirik - Kotuljac.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.