ESSEN ESSEN - BW Langförden heißt der Sieger des 9. Südoldenburger Hallen-Supercups der Altherrenfußball-Abteilung des BV Essen. Die technisch stark auftrumpfenden Langfördener setzten sich in einem packenden Finale mit 4:2 nach Neunmeterschießen gegen Frisia Goldenstedt durch. Dritter wurde nach einem reinen Neunmeterschießen der BV Essen II durch ein 7:6 gegen Titelverteidiger BV Garrel.

Wegen einiger Absagen gingen acht Teams in zwei Gruppen an den Start. Weil den Ausrichter die Absage des SV Peheim kurzfristig ereilt hatte, stellten die Essener schnell eine zweite Mannschaft auf die Beine.

In der Gruppe A setzte der spätere Sieger BW Langförden gleich im Auftaktspiel beim 2:0 über Titelverteidiger BV Garrel ein Ausrufezeichen. Ein 1:1 gegen Essen I und das 4:3 gegen GW Mühlen bedeuteten schließlich den Gruppensieg. Moral bewiesen die Garreler und hievten sich nach der Auftaktniederlage durch zwei 2:1-Siege über Mühlen und Essen I noch auf Gruppenplatz zwei und damit ins Halbfinale.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großen Torhunger verspürte in der Gruppe B Frisia Goldenstedt. Neben dem 1:1 gegen Essen II fegte die Frisia den VfL Löningen und den schwach spielenden SV Höltinghausen mit 4:0 vom Parkett. Logische Folge war der Gruppensieg. Durch ein abschließendes 2:0 gegen Höltinghausen katapultierte sich Essen II noch am Nachbarn Löningen vorbei und mit einem Zähler Vorsprung als Gruppenzweiter in die Vorschlussrunde.

Den Traum vom Finale mussten dann im ersten Halbfinale die Lokalmatadoren von Essen II abschreiben. Gegen Langförden wogte das Spiel hin und her. Letztlich entschied der Treffer von Paul Engelmann die Partie zugunsten der Langfördener. Dagegen geriet das zweite Semifinale zwischen Goldenstedt und Garrel zu einer überraschend klaren Angelegenheit. Frisia zog alle Register und feierte ein glattes 4:1. Herausragender Akteur war Goldenstedts früherer Bezirksliga-Goalgetter Ralf Pölking, der gleich dreimal einnetzte.

Im Spiel um Platz drei zwischen Essen II und Garrel, das als reines Neunmeterschießen ausgetragen wurde, avancierte BVE-Schlussmann Manfred Garwels zum gefeierten Matchwinner. Bis zum 6:6 trafen alle Schützen ins Schwarze. Dann parierte Garwels Garrels siebten Versuch und machte anschließend selber mit dem 7:6 alles klar.

Im Finale lieferten sich Langförden und Goldenstedt einen heißen Tanz. Langfördens Führung durch Paul Engelmann egalisierte kein anderer als der Torschütze vom Dienst Ralf Pölking. Im Neunmeterschießen hatte Langförden dann die besseren Nerven und holte sich mit einem 4:2 nicht nur den Essener Super-Cup, sondern schaffte zugleich ein Novum. Denn nach 2002 trug mit dem Team aus dem Kreis Vechta erstmals eine Mannschaft zum zweiten Mal den Sieg davon.

„Die Zuschauer haben tolle Spiele gesehen. Es ging immer fair zur Sache“, lobte Essens Altherrenleiter Michael Struska die Teilnehmer.

Zum besten Spieler gewählt wurde derweil Essens Keeper Manfred Garwels. Als bester Torschütze ausgezeichnet wurde Goldenstedts Ralf Pölking (sieben Tore).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.