KREIS CLOPPENBURG Langförden besiegen daheim Wolfenbüttel mit 9:2. Auch beim TSG Burg Gretesch zeigten die Männer eine gute Leistung und gewannen mit 9:1.

Von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - In der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Männer hat der TTV Cloppenburg in Dinklage mit 3:9 verloren. Ligakonkurrent Molbergen besiegte den TV Hude III locker mit 9:2. In der Jungen-Kreisliga bleibt Molbergen nach dem 7:2-Sieg gegen den VfL Löningen heißer Favorit auf den Vizemeistertitel.

Männer, Oberliga West: BW LangfördenMTV Wolfenbüttel 9:2. Das klare Endresultat täuscht etwas über den wahren Spielverlauf hinweg. In den entscheidenden Phasen des Spiels hatten die Langfördener das Glück auf ihrer Seite. Fünf Fünf-Satzspiele gingen an die glücklichen Gastgeber. Die rund 50 Zuschauer bekamen tolles Tischtennis zu sehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Burg Gretesch – BW Langförden 1:9. Beim Abstiegskandidaten ließ Meisterschaftsmitfavorit Langförden erwartungsgemäß nichts anbrennen. Da der Tabellenführer Celle sein Spiel gegen Borsum mit 5:9 verloren hat, ist die Meisterschaft jetzt offener denn je.

Männer, Bezirksliga Ost: SV Molbergen – TV Hude III 9:2. Mit einem lockeren Sieg bauten die Molberger ihre Tabellenführung weiter aus. Lediglich Uwe Derjue und Erwin Budde zeigten sich gastfreundlich und gewährten den Hudern zwei Ehrenpunkte.

TV Dinklage – TTV Cloppenburg 9:3. Cloppenburg muss nach der Niederlage gegen Dinklage weiter um den Klassenerhalt bangen. Das nächste Spiel gegen TTSV Delmenhorst II muss unbedingt gewonnen werden.

Männer, 1. Bezirksklasse CLP/VEC: TV Dinklage II – TTV Garrel-Beverbruch 2:9. Mit einem klaren Sieg in Steinfeld vergrößerten die Garreler den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf sechs Punkte. Die Grundlage zum sicheren Sieg wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Andreas Lüken war mit zwei Tagessiegen erfolgreichster Akteur.

TTV Garrel-Beverbruch – Falke Steinfeld 2:9. Die hohe Niederlage können die Garreler jetzt verschmerzen. Nach zwei Doppelsiegen hatten sie das Pulver bereits verschossen. Einige knappe Spiele führten nicht zu einem weiteren Ehrenpunkt.

Männer, 2. Bezirksklasse CLP/VEC: TTV Cloppenburg II – BW Langförden IV 4:9. Nach dem Sieg ist Langförden die Meisterschaft jetzt kaum noch zu nehmen.

DJK BöselSV Petersdorf 8:8. Spannung pur im Böseler Gemeindederby: Nach der 2:1-Doppelführung der Gastgeber wurden acht Einzel in Folge erst im fünften Satz entschieden. Auch im Schlussdoppel hatten die Gäste mit 11:9 im fünften Durchgang nur knapp die Nase vorn. Da das Spiel wahrlich keinen Sieger – und vor allem keinen Verlierer – verdient hatte, waren alle Beteiligten nach über vierstündiger Spielzeit mit dem Ergebnis zufrieden.

SV Gehlenberg-NeuvreesSF Sevelten 9:7. Mit einem hauchdünnen Sieg wahrte der SV Gehlenberg seine Chancen, den Relegationsplatz doch noch zu verlassen. Nach der Sevelter 2:1-Doppelführung konterten die Gastgeber mit vier Einzelsiegen. Aber es gelang den Sportfreunden bis zum Schluss die Partie offen zu halten. Erst im Schlussdoppel machten Meemken/Warnke den Sack zu. Beste Einzelspieler waren Wilfried Meemken und Burchard Krauss für Gehlenberg sowie Udo Mählmann bei den Gästen. Krauss konnte gegen Paul Engelmann im Entscheidungssatz einen 7:10-Rückstand in einen 16:14-Sieg umbiegen.

Männer, 1. Kreisklasse: TTV Garrel-Beverbruch II – SV Molbergen III 8:8. Nach der 2:1-Doppelführung zogen die Gastgeber überraschend auf 5:2 davon. Mit einem Kraftakt und der Abwehr mehrerer Matchbälle verhinderten Hans-Jürgen Koopmann und Matthias Grüß eine frühzeitige Niederlage, denn anschließend bauten die Garreler ihre Führung auf 8:3 aus. Doch dann riss der Faden: Nach vier Einzelsiegen retteten die Molberger durch ein 11:9 im fünften Satz des Schlussdoppels das Remis. Beste Spieler auf Garreler Seite waren Hoeck und Vosmann. Bei Molbergen gewannen Matthias Grüß und Hans-Jürgen Koopmann beide Einzel.

SV Höltinghausen III – SV Höltinghausen IV 8 : 8. Im Vereinsderby traf die Höltinghauser „Dritte“ auf eine hoch motivierte „Vierte“, die unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren wollte. Bis zum 6:2-Zwischenstand sah auch alles nach einer Überraschung aus. Doch dann konzentrierte sich die Dritte nochmals und rettete so wenigstens das Unentschieden. Bei Höltinghausen IV spielte das mittlere Paarkreuz mit Daniel Marks und Ansgar Lüske stark auf, während bei Höltinghausen III Franz-Josef Zurhake, Markus Gerken und Wiedereinsteiger Rico Frank für doppelte Punkte sorgten.

SF Sevelten II – BV Neuscharrel 6:9. Nach zwei gewonnenen Doppeln lief bei den Sportfreunden im oberen Paarkreuz gar nichts. Lediglich Haase und Flerlage konnten weitere Punkte einfahren. Bei den Gästen glänzten Stefan Fuhler, Willehad Plaggenborg und Hans-Werner Schnieders mit je zwei Einzelsiegen.

Männer, 2. Kreisklasse: PSV Cloppenburg – SV Molbergen IV 5:7. Die Postler stolperten erneut. Ohne einen einzigen Punkt im Doppel reichten je zwei Einzelsiege von Günter Schlangen und Ludger Lammers nur zur Niederlage.

STV Barßel III – SV Petersdorf II 6:6. Einen überraschenden Punktverlust musste Petersdorf II in Barßel hinnehmen. Nur wegen der guten Doppel (4:0) kam man nicht ganz unter die Räder. Beim Gastgeber glänzten Johannes Kühlich und Berthold Dreyer mit je zwei Einzelsiegen.

VfL Löningen III – DJK Bösel III 7:5. Nach einer 5:2 Führung der Löninger kamen die Gäste noch auf ein 5:6 heran. Im Schlussdoppel verloren Thomas Budke und Timo Lübbers die ersten beiden Sätze klar und es sah ganz nach einer Punkteteilung aus. Sie konnten jedoch das Spiel noch herumreißen und gewannen die Sätze drei, vier und fünf. Besonders glänzten Thomas Budke, der nach einer Verletzungspause zum ersten Mal wieder spielte, und Melanie Hanneken mit jeweils zwei Einzelsiegen.

TTV Cloppenburg III – SV Molbergen IV 7:1; STV Barßel III – VfL Löningen III 0:7.

Jungen, Kreisliga: VfL Löningen – SV Molbergen 2:7. Molbergen bleibt mit dem Sieg der heißeste Favorit auf den Vizemeistertitel.

Schülerinnen, Kreisliga: BW Ramsloh – STV Barßel II 7:1. Tabellenführer Ramsloh ließ auch ohne die erkrankte Anne-Lena Schülke nichts anbrennen.

Schüler, Kreisliga: SV Molbergen – TTV Cloppenburg 7:1. Beste Spieler beim lockeren Molberger Sieg gegen Cloppenburg waren Viktor Kremer und Dennis Schrand.

SV Molbergen – VfL Löningen 7:3.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.