Cloppenburg In der Fußball-Bezirksliga gibt es schon jetzt den ersten Spielausfall. Das für diesen Freitag angesetzte Heimspiel des SV Peheim gegen den TuS Emstekerfeld fällt wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus.

SV Peheim - TuS Emstekerfeld. Diese Begegnung fällt buchstäblich ins Wasser. „Auf dem Platz steht das Wasser, und es liegt teilweise sogar noch Schnee. Es hat daher keinen Sinn zu spielen“, sagt Peheims Spielertrainer Waldemar Kowalczyk kurz und knackig.

Die Emstekerfelder hätten gerne gespielt, obwohl die Gäste personell arg gebeutelt daherkommen. Jan große Kohorst, Christian Alfers, Sascha Thale und Markus Reimann wären gesperrt gewesen. Zudem fallen Max Grimm und Sascha Abraham verletzt aus. „Außerdem ist Stefan Backhaus angeschlagen, und Thorsten Kaiser hätte beruflich passen müssen“, sagt Emstekerfelds Co-Trainer Volker Kliefoth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil wurde bekannt, dass Daniel Schrand und Sascha Thale den Verein am Saisonende verlassen werden. Beide wechseln zum SV Bevern, während sich Marco Delgado dem SV Gehlenberg anschließen wird.

Als erster Neuzugang beim TuS steht Felix Schumacher fest. Dies bestätigte Kliefoth am Donnerstag auf Nachfrage der NWZ . Der Defensivspieler kommt von der U-23 des BV Cloppenburg (Kreisliga).

SV Emstek - SV Bevern. Beim SV Emstek hofft unterdessen Trainer Ralf Pasch, dass am Sonntag gespielt werden kann. „Wenn es irgendwie geht, wollen wir auch spielen“, sagt Pasch. Dies habe auch nichts mit Taktiererei zu tun, betont er.

Ob Niklas Berndmeyer dem Kader angehören wird, ist derzeit unklar. Er hat Knieprobleme. „Niklas war am Donnerstag noch beim Physiotherapeuten. Mal gucken, ob er grünes Licht für einen Einsatz geben kann“, sagt Pasch, der mit seinem Team in der Vorbereitung zwei Testspiele absolvieren konnte.

Der erste Test fand im Rahmen des Trainingslagers in Lastrup gegen den BV Garrel (2:2) statt. Das zweite Spiel bestritt der SVE gegen den TuS Lutten (3:0).

Der SV Bevern reist mit einer breiten Brust an. Der Club überwinterte als Tabellenführer und absolvierte zudem laut SVB-Trainer Matthias Risse eine gute Vorbereitung. Alle Testspiele konnten bestritten werden, und auch alle Trainingseinheiten wurden durchgezogen. Ausfälle gibt es dennoch zu verzeichnen. Tim Röwe ist verletzt, und Johannes Stagge hat Probleme mit seinen Adduktoren. Lukas Bregen fällt auch aus. Er hat beruflich viel um die Ohren (Sonntag, 15 Uhr).

BV Garrel - BV Essen. Der BV Essen hat sich in der Winterpause nicht nur die Dienste von Dennis Wehrmann gesichert (die NWZ  berichtete), sondern auch von Samir El-Faid, der zuletzt für GVO Oldenburg aktiv war. „Samir wurde beim VfB Oldenburg ausgebildet. Er ist ein Mittelfeldspieler“, sagt BVE-Trainer Wolfgang Steinbach. Julian Gläser (37 Punktspiele, acht Tore) hat derweil den Verein aus beruflichen Gründen verlassen.

Die Garreler absolvierten indes während der Wintervorbereitung ein Trainingslager in der Sportschule Lastrup. BVG-Coach Manfred Nienaber hat soweit alle Mann an Bord. „Wir haben eine schwierige Rückserie vor uns. Deshalb müssen wir schnell sehen, dass wir uns weiter vom Tabellenkeller entfernen“, so der Garreler Trainer (Sonntag, 15 Uhr).

Stephan Tönnies Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.