FRIESOYTHE FRIESOYTHE - Die Spannung steigt: Morgen ertönt pünktlich um 16.30 Uhr der Anpfiff zum 3. internationalen U 19- Fußballturnier um den „LzO-Cup“. Im ersten Spiel stehen sich die Nachwuchs-Teams von Aston Villa (England) und Bröndby Kopenhagen (Dänemark) gegenüber.

Beide Mannschaften reisen bereits heute Abend an. Die Briten landen um 13.15 Uhr auf dem Flughafen in Düsseldorf und werden von einer Friesoyther Delegation mit dem Bus abgeholt. Erst in der Nacht erreichen unterdessen die Skandinavier ihr Hotel „Stadt Friesoythe“. Da noch einige Spieler bis zum Nachmittag die Schulbank drücken oder als Auszubildende ihrer Arbeit nachgehen, reisen sie erst um 15 Uhr in der dänischen Hauptstadt ab.

Schwere Beine nach einer langen Busfahrt werden sicherlich auch die Spieler von Sparta Prag haben. Die Mannschaft von Trainer Martin Reha fährt erst heute um 18 Uhr in der Moldau-Stadt los und wird weit nach Mitternacht erwartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Komfortabler hat es da schon das Team von Werder Bremen. Nicht nur, dass die Grün-Weißen den kürzesten Anfahrtsweg in den Nordkreis haben. Sie werden auch mit einem Friesoyther Bus vom Weser-Stadion abgeholt.

Bereits seit Montag weilt Titelverteidiger Bayern München im Kreis Cloppenburg. Der Nachwuchs des Deutschen Rekordmeisters reiste direkt nach einem ebenfalls hochklassig besetzten Turnier im bayerischen Freilassing ins Hotel Dreibrücken. In Petersdorf absolviert die Mannschaft von Coach Kurt Niedermayer ein intensives Trainingslager.

Wie stark die Bayern sind, haben sie am vergangenen Wochenende bewiesen. Bei der zweiten Auflage des „Paul Breitner sen. U 19-Gedächtnisturniers“ holten sie nach einem 3:0-Finalsieg über Austria Wien den Siegerpokal.

Platz drei in Freilassing sicherte sich übrigens Borussia Dortmund. Im „kleinen Endspiel“ schlugen die Westfalen den TSV 1860 München knapp mit 1:0, nachdem sie sich in den Tagen zuvor in der Grenzstadt bei einem Trainingslager den letzten Schliff geholt hatten. Der BVB kommt – ebenso wie Borussia Mönchengladbach – erst am Freitagnachmittag.

Die „Fohlenelf“ war ebenfalls am vergangenen Wochenende im Einsatz. Beim U 19- Turnier in Oberndorf (Baden-Württemberg) belegte sie den zweiten Platz. Im Finale unterlagen die Gladbacher dem englischen Team Newcastle United mit 5:7 nach Elfmeterschießen. Am Ende der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden.

Ebenfalls in Oberndorf lief Cruzeiro Belo Horizonte auf. Den Brasilianern blieb „nur“ Rang fünf. Im Platzierungsspiel bezwangen die Ballzauberer jedoch keinen geringeren als den Deutschen A-Junioren-Meister VfB Stuttgart 1:0. Auch die Brasilianer kommen in den Genuss des Friesoyther Fahrdienstes. Mitorganisator Heiner Neuenstein reiste bereits am Dienstag in der Stadt am Neckar zwischen Stuttgart und dem Bodensee an, und holte die Südamerikaner ab. Gestern brach er mit ihnen per Bus in die Sportschule Lastrup auf. Heute legt das Team von Cruzeiro einen Ruhetag ein und entspannt sich im Südkreis von den Reisestrapazen.

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.