KREIS CLOPPENBURG Schwerer Brocken für Landwehr-Team: Die Landesklassen-Handballerinnen des SV Höltinghausen gastieren an diesem Sonnabend bei SW Osterfeine. Die Begegnung wird um 19 Uhr angepfiffen.

Die Landesklassen-Handballer der HSG Friesoythe sind um ihre Auswärtsaufgabe ebenfalls nicht zu beneiden. Das Team von Trainer Markus Gabler wird bei der Reserve von TV Georgsmarienhütte vorstellig. Los geht es am Sonnabend um 17.30 Uhr. Zeitgleich erwartet der TV Cloppenburg II den TV Dinklage II.

Frauen, Landesklasse: SW Osterfeine - SV Höltinghausen. Höltinghausens Trainer Torsten Landwehr muss auf Christin Klein und Melanie Grafe (Knieverletzung) verzichten. Das Fehlen der beiden Leistungsträgerinnen zwingt ihn zu einigen Umstellungen. Vor allem auf die mit einem Doppelspielrecht ausgestattete A-Jugendliche Lisa Kalvelage kommt viel Arbeit zu. „Lisa wird reichlich Einsatzzeit bekommen und muss gleich Verantwortung übernehmen“, sagt Landwehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen setzt er auf der Position der Kreisläuferin auf Erfahrung. Kerstin Wichmann soll Osterfeines Verteidigung ordentlich ins Schwitzen bringen. „Kerstin ist in einer guten Verfassung und kann die Mitspielerinnen gut in Szene setzen“, sagt Landwehr. (Sonnabend, 19 Uhr).

Männer, Landesklasse: TV Georgsmarienhütte II - HSG Friesoythe. Die HSG Friesoythe startete mit einem 28:27-Heimerfolg gegen BW Lohne in die neue Runde. Die Georgsmarienhütter sind ebenfalls gut in Schuss. Die Hausherren gewannen bei der zweiten Mannschaft des TV Dinklage mit 24:18.

Gabler bangt um den Einsatz von Henrich Tebben. „Er plagt sich mit Knieproblemen herum. Ich hoffe, dass er trotzdem spielen kann“, sagt Gabler. Nicht spielen wird Fabian van Schaik. Er zog sich einen Muskelfaserriss zu. Das letzte Duell mit dem TVG II verlor die HSG mit 24:27 (Sonnabend, 17.30 Uhr)

TV Cloppenburg II - TV Dinklage II. Nach zwei Niederlagen in Folge nimmt TVC-Spielertrainer Frank Heinen seine Mannen in die Pflicht. „Wir müssen schleunigst den Hebel umlegen. Das geht aber nur, wenn wir unsere Fehlerquote minimieren und eine konzentrierte Leistung abrufen“, sagt Heinen. Gegen den Tabellenzweiten fehlen Torsten Landwehr, Tobias Vaske und Christoph Gadow. Dennoch ist Heinen optimistisch. „Die Jungs haben in der Woche gut trainiert. Außerdem können wir daheim immer noch eine Schippe nachlegen.“

(Sonnabend, 17.30 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.