+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Einsatz in Gemeinde Apen
Tödlicher Unfall an Gnieser-Kreuzung: Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Wittmund /Elisabethfehn /HarkebrÜgge Die Frauen des Fußball-Landesligisten SG Elisabethfehn/Harkebrügge haben im Bezirkspokal die Vorrunde überstanden. Bei der SG TuS Leerhafe-Hovel/TuS Strudden (Bezirksliga) gab es einen 5:0 (2:0)-Erfolg.

Damit muss in der ersten Pokalrunde die SG am 13. September beim Bezirksligisten WSC Frisia Wilhelmshaven antreten. Anpfiff ist dann um 13 Uhr.

Der Ausflug in der Pokal-Vorrunde war eine stürmische Angelegenheit auf und neben dem Platz. Nach Startschwierigkeiten kam der Landesligist besser ins Spiel. Dank eines schönen Spielzuges über Muriel Block und Carina Fugel kam der Ball zu Sarah Janssen, die den Ball trocken zum 1:0 ins lange Eck schoss (24.). Kurz danach traf Fugel nur die Querlatte, Block konnte den Abpraller nicht verwerten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Abstoß wurde in der Defensive des Gastgebers nicht richtig verarbeitet, Fugel schnappte sich das Leder, und erhöhte zum 2:0-Pausenstand (30.). Ein 3:0 kurz vor dem Halbzeit durch Fugel unterband der Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung.

Direkt nach der Pause versuchte die Heimmannschaft mit dem Wind im Rücken ins Spiel zu finden. Doch der Gast nahm den sich nun bietenden Platz dankend an und konterte munter drauf los. Fugel schoss den Ball zunächst nur an die Latte, angelte sich die Kugel aber zurück, brachte über Linksaußen den Ball gefährlich vor das Tor, wo Sina Hermes im zweiten Versuch den Ball zum 3:0 ins Tor stocherte (60.).

Der Gastgeber witterten in der 62. Minute nach einer Roten Karte für Hermes wieder Morgenluft. Doch der Gast blieb gelassen und war weiter überlegen.

Nur drei Minuten in Unterzahl schnappte sich Fugel einen Abstoß und brachte diesen anschließend sicher zum 4:0 im Tor unter (65.). Ein weiterer Konter führte dann noch zum 5:0-Endstand. Anne Niemeyer wurde über die linke Seite geschickt, ihren Pass in die Mitte schob Fugel zu ihrem dritten Treffer des Tages ins kurze Eck (76.).

Tore: 0:1 Janssen (24.), 0:2 C. Fugel (30.), 0:3 Hermes (60.), 0:4, 0:5 C. Fugel (65., 76.).

SG: Dorothea Grüneberg - Carina Waden, Jacklyn Finegan (71. Laura Pacholke), Anne Niemeyer, Doris Rieken (46. Stefanie Hupens), Muriel Block, Lena-Marie Steenken, Jennifer Steenken (78. Jasmin Werner), Sarah Janssen (78. Katharina Bronn), Carina Fugel, Sina Hermes.

Schiedsrichter: Tobias Zunker (Zetel).

Rote Karte: Hermes (62., SG Elisabethfehn/Harkebrügge).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.