LöNINGEN Vier Tore, drei Punkte und zwei neue Trainer: Fußball-Bezirksoberligist VfL Löningen konnte sich am Sonntag gleich mehrfach freuen. Das Team des zum Saisonende ausscheidenden Trainers Josef Buschemöhle gewann das Spitzenspiel gegen den SV Holthausen-Biene auf eigenem Platz mit 4:2 (1:1) und konnte sich anschließend auf ein neues Trainerduo einstellen. Wie Clubboss Helmut Pille bekannt gab, wird Libero Andre Lückmann die Mannschaft in der kommenden Saison als Spielertrainer übernehmen. Jan Paul, Coach der Löninger A-Jugend, steht als Co-Trainer zur Verfügung. Das passt schon deshalb, weil der Verein in der kommenden Saison vor allem auf Spieler des A-Jugendteams setzen will.

Gegen Holthausen-Biene setzten aber einmal mehr die erfahrenen Spieler die Akzente. Christoph Overberg hatte in der 17. Minute die Chance zur VfL-Führung, scheiterte aber am Gäste-Torwart Roman Frik. Anschließend parierte VfL-Keeper Michael Anneken einen Schuss Tim Zevenhuizens aus sieben Metern Torentfernung.

In der 31. Minute hatte dann aber auch Anneken keine Abwehrchance mehr. Johannes Kues nutzte einen Löninger Stellungsfehler zur Holthauser Führung. Die hielt aber nicht lange. Zwei Minuten später foulte Frik Thorsten Willen im Gästestrafraum, und Ferdi Diedrich versenkte den fälligen Strafstoß zum 1:1. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit musste dann erneut Anneken retten – Stefan Meiners war in der 62. Minute alleine vor ihm aufgetaucht –, bevor Ulrich Manemann die Löninger mit einem ansehnlichen Flugkopfball in Führung bringen konnte (72.). Nachdem Diedrich fünf Minuten später auf 3:1 erhöht hatte, standen die Zeichen auf Löninger Sieg.

Aber die Gastgeber brachten Holthausen-Biene noch einmal zurück ins Spiel: Andre Thürmann handelte sich in der 81. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte ein, und aus dem fälligen Freistoß resultierte der 2:3-Anschlusstreffer Kues’. So mussten die Löninger noch zittern, bis ihr künftiger Trainer alles klar machte. Andre Lückmann schob nach einem Konter in der Nachspielzeit zum 4:2-Endstand ein.

Tore: 0:1 Kues (31.), 1:1 Diedrich (33., FE.), 2:1 Manemann (72.), 3:1 Diedrich (77.), 3:2 Kues (82.), 4:2 Lückmann (90.+2).

VfL: Anneken - Lückmann, Thürmann, Nolting, Bullermann, Overberg, M. Wichmann (85. Bremersmann), Schmunkamp, Willen (77. Triphaus), Manemann, Diedrich.

Sr.: Jaentsch (Dötlingen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.