Kreis Cloppenburg Bei den Qualifikationsturnieren für das Oldenburger Jugendchampionat, „Preis der Öffentlichen Oldenburg“, haben zahlreiche Nachwuchsreiter aus dem Landkreis Cloppenburg starke Ergebnisse erzielt. An diesem (Springen) und am nächsten Wochenende (Dressur) können sie beim 1. Beach&Ride im Beachclub Nethen ihr Können zeigen. Laut Veranstalter sind die Talente aus dem Kreis Cloppenburg – trotz der dort zuletzt stark angestiegenen Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten – dabei.

Im Springen der Klasse A landete Zayla Nienaber (RV St. Hubertus Garrel) mit Ciquest auf Platz zwei der Qualifikationsgesamtwertung. Platz drei belegte Emma Lübbers (RUFV Friesoythe) mit De Quimba. Luisa Stevens (PSV Löningen-Ehren) eroberte mit Miss Saigon Platz fünf. Vom RUFV Dwergte kommen sowohl die Achtplatzierte Tessa Koopmann mit Just and me als auch die elftplatzierte Marit Böckmann mit Schokomann. Rang 13 sicherte sich Emma Tempel (RUFV Friesoythe) mit Gina. Als 20. ist Anna Kolusniewski (RUFV Bösel) mit Anjy qualifiziert, obwohl sie nur eine von drei Möglichkeiten, Qualifikationspunkte zu sammeln, genutzt hatte.

Im kombinierten Wettbewerb E eroberte Zayla Nienaber mit Mini Maus den vierten Rang. Anna-Maria Triskatis (PSV Löningen-Ehren) und Quedence dürfen sich über Rang sechs freuen. Johanna Witte (RUFV Cloppenburg) und Mac Cain belegen Platz neun der Quali-Abschlusstabelle. Ida Marie Balsters-Sagebiel (RUFV Cappeln) qualifizierte sich mit Besser J als Zwölfte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Stilspringprüfung der Klasse L sicherten sich Antonia Peiß (Zehnte, PSV Löningen-Ehren) auf Designer und Doreen Friese (Zwölfte, RUFV Friesoythe) auf Templeton jeweils einen Platz im Finale der Talentförderung. Beide hatten nur an einem von drei Qualifikationsturnieren teilgenommen.

Michelle Tangemann (RUFV Saterland) konnte sich mit Wonderful Bobby in der Dressur der Klasse A den geteilten ersten Platz erkämpfen. Antonia Witte (RUFV Cloppenburg) buchte ihr Finalticket zusammen mit Steendieks Carlsson als 16. des Klassements.

In der Dressurreiterprüfung der Klasse L holte sich Pheline Pleye (RUFV Bösel) zusammen mit Armani Crown als 14. ein Finalticket der Talentförderung. Antonia Peiß mit Designer und Monia Schmiemann (RUFV St. George Altenoythe-Kampe) mit Dallmayr sicherten sich als 19. und 20. Plätze im Finale. Sie hatten allerdings jeweils nur an einem von drei Qualifikationsturnieren teilgenommen. Wobei bei drei Teilnahmen wie in allen anderen Klassen nur das beste und zweitbeste Ergebnis in die Wertung kamen. Um Punkte war im August in Cloppenburg, Hude und Vechta geritten worden. Geleitet wird das Turnier von Reiterverbands-Präsident Michael George und Torsten Schmidt.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.