Von Stephan Tönnies

Frage: Herr Kramer, fühlen Sie sich als Notnagel?

kramer: Auf keinen Fall. Warum auch?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frage: Nun, im Vorfeld wurden erfahrene Trainer wie Patrick Zierott und Wolfgang Piepenburg als Nachfolger von Georg Schultejans gehandelt. Letztlich entschied sich der Verein aber für eine interne Lösung.

kramer:Ich habe kein Problem damit, dass sich der Verein mit all diesen Leuten beschäftigt hat. Schließlich habe ich mich nicht aufgedrängt, den Posten zu übernehmen.

Frage: Mussten Sie lange überlegen, als das Angebot kam?

kramer: Nein. Ich bin ein Ramsloher Urgestein und kenne den Verein wie meine Westentasche. Ich hänge mit viel Herzblut am Club.

Frage: Wie lautet das Ziel für die bevorstehende Rückrunde?

kramer: Wir wollen den fünften Platz halten und einen gepflegten Ball spielen.

Frage: Welche Rolle spielen die Rückkehrer Patrick Zierott und Rock Malonga?

kramer: Ich erwarte von ihnen, dass sie die Mannschaft führen und sie mit ihrer Erfahrung weiterbringen. Das gilt auch für Kai Pankow, der größte Wertschätzung im Team genießt.

Frage: Gerade Rock Malonga gilt aber als eigenwillig. . .

kramer: Ich komme mit ihm gut klar. Und bisher hat er sich toll eingefügt und noch keine Trainingseinheit in der Vorbereitung verpasst.

Zierott und Malonga zurück

Ramslohs neuer Coach Christian Kramer kann in der Rückserie auf die Routiniers Patrick Zierott und Rock Malonga bauen. Beide kehrten zu den Blau-Weißen zurück. Außerdem hat der Verein den Kader mit Daniel Johanning (SV Brake) und Zaim Ramovic (SV Gotano) verstärkt.

Tobias Knoll hat Ramsloh dagegen aus beruflichen Gründen verlassen. Er schloss sich dem Bezirksoberligisten SV Holthausen-Biene an. Der Stürmer erzielte während seiner Zeit im Saterland zwölf Tore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.