Geehrt wurden jetzt die Vereinsmeister des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn. Mit den sportlichen Erfolgen zeigte sich Schießsportleiterin Christa Battram sehr zufrieden. Bei den Schülern siegte mit dem Lasergewehr Tobias Büntjen mit 84 Ringen vor Selina Behrens (80) und Kevin Böhmann (58). In der Disziplin „Luftgewehr“ gewann bei den Schülern Kilian Brundiers (96) vor Maurice Etzel (89) und Nadine Böhmann (87). Meister in der Jugendklasse wurde Saskia Brinkmann mit 92 Ringen. In der Schützenklasse gewann Yvonne Brinkmann (281), vor Yvonne Scholte (280) und Jürgen Brinkmann (276). Mit 296 Ringen gewann Edda Plenter die Altersklasse. Vizemeisterin wurde Bärbel Riek (295) vor Hartmut Battram (285). Bei den Senioren gewann Christa Battram (197). Auf dem zweiten Platz kam Albert Wenke (194), vor Rudolf Battram (193). Geehrt wurden auch die Sieger des „Drei-Königsschießen“. Die Schützenklasse gewann Detlef Scholte (91), vor Anita de Buhr (88) und Mario de Buhr (86). In der Altersklasse siegte Bärbel Riek (100) vor Edda Plenter (99) und Erhard Plenter (91). Bei den Senioren gewann Erika Kleen (94). Den zweiten Platz holte sich Elke Wenke mit 88 Treffern.

Als die Alleinunterhalterin Gesine Köß aus Esterwegen zotig aber höchst amüsant aus dem heimischen Nähkästchen plauderte und ihre Unterhosen-Kollektion für das kommende Jahr präsentierte, hatte die Stimmung beim traditionellen Kohlessen des SPD-Ortsvereins Barßel den Höhepunkt erreicht. Lautes Gelächter hallte durch den Saal und oft wurden die Döntjes der auch als „Disco Oma“ bekannten Alleinunterhalterin durch Szenenapplaus unterbrochen. Anschließend sammelte Köß noch Spenden für die SOS-Kinderdörfer. Mehr als 90 Gäste waren ins Dorfgemeinschaftshaus in Elisabethfehn gekommen, um bei Grünkohl und Pinkel einen geselligen Abend zu verleben. Gäste waren auch der Europaabgeordnete Matthias Groote, der Bundestagsabgeordnete Holger Ortel und die Landtagsabgeordnete Renate Geuter, die von der Barßeler Ortsvereinsvorsitzende Judith Vey-Höwener begrüßt wurden. Bei der Tombola konnten sich Annegret Wolken über eine Reise nach Straßburg, Elias Müller über eine viertägige Berlin-Fahrt und Rosa Trzaskaz über eine Tagesfahrt nach Hannover freuen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Shanty-Chor „Neptun Sänger“, aus dessen Reihen auch der neue Kohlkönig Werner Hasselder stammt.

Auf ein eher etwas ruhigeres Vereinsjahr hat Heinz-Georg Prahm auf der Jahreshauptversammlung des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe im Vereinsdomizil des gastgebenden Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn verwiesen. In seinem Jahresbericht erinnerte der Präsident auch an das Kreisschützenfest in Neuscharrel. In diesem Jahr richtet der Schützenverein „Gut Ziel“ Strücklingen das Kreisschützenfest aus. Gut besucht war zudem das Altersklassenfest in Altenoythe. Beim 100-jährigen Jubiläumsschützenfest der Schützengilde Barßel waren die Schützen vom Alten Amtsbezirk Friesoythe ebenfalls vertreten. Eine gute Beteiligung verzeichnete auch das Kreiswanderplakettenschießen in Neuscharrel, betonte der Kreispräsident. Kreiskönig wurde Gerd Henken (Tell-Hollen), Kreiskönigin Annemarie Willenbrink (Neuscharrel), Kreiskinderkönig Jonas Blome (Altenoythe) und Kreiskönigin wurde Catharina Schmidt (Barßelermoor). Am Kreiswanderplakettenschießen nahmen 34 Mannschaften teil. Es siegten in den jeweiligen Klassen Tell-Hollen sowie Hubertus Scharrel. An den Rundenwettkämpfen beteiligten sich 67 Mannschaften. An den Kreismeisterschaften in Sedelsberg nahmen 55 Mannschaften und 238 Einzelstarter teil. Mit der Beteiligung an den Schießwettbewerben könne man sehr zufrieden sein, resümierte Eilers. „Wir haben uns mit drei Mannschaften am Kreisvergleichsschießen des Oldenburger Schützenbundes beteiligt“, berichtete Damenleiterin Anneliese Leferink. Acht Vereine waren am Kreisdamenpokalschießen auf der Anlage der Schützengilde Barßel vertreten und an den Rundenwettkämpfen beteiligten sich elf Teams. Für eine zehnjährige Vorstandsarbeit wurden Bernd Schrand, Neuscharrel, Frank Westerhoff, Scharrel, Birgit Warnken und Bernd Bergmann, Neuland und Josef Stadtsholte, Sedelsberg geehrt. Seit 20 Jahren im Vorstand sind Gisela Hnrichs und Anneliese Leferink, Scharrel sowie Hermann Olliges, Gehlenberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.