BRAMSCHE Diesem Mann muss es eine Mannschaft erst einmal recht machen. Da haben die Regionalliga-Fußballer des BV Cloppenburg am Sonntag dank einer formidablen Vorstellung soeben den West-Viertligisten FC Schalke 04 mit 5:1 in die Schranken gewiesen (siehe Bericht auf Seite 15). Und was meint Trainer Jörg-Uwe Klütz? „Das Ergebnis passt mir gar nicht in den Kram. Wir müssen alle schön auf dem Boden bleiben. Zur Belohnung dürfen die Jungs am Montag in den Wald“, grinste der in dieser Woche 44 Jahre alt werdende BVC-Coach.

Allerdings sparte der Artländer auch nicht mit Lob. „Wir sind von Beginn an körperbetont in die Zweikämpfe gegangen. Das hatte ich nach dem 0:3 gegen Bielefeld auch gefordert. Außerdem haben wir gute Konter gesetzt.“ Nachdem Rechtsverteidiger Robin Löpke (Holthausen-Biene) und Malte Beermann (Werder Bremen II), der verletzungsbedingt fehlte, nach Aussage von BVC-Cotrainer Mario Neumann „definitiv zugesagt haben“, soll auch Jeffrey Volkmer an die Soeste wechseln. Der Abwehrspezialist traf auf seinen früheren Arbeitgeber und überzeugte sowohl auf der Position hinten links als auch rechts. „Wir wollen ihn haben, sagte Klütz. Nach Spielschluss tauschten sich die Cloppenburger mit Volkmers Berater aus.

Damit sollen die Transferaktivitäten der Cloppenburger – wohlwissend um den Quantensprung in die vierthöchste Spielklasse – allerdings keineswegs beendet sein. „Wir haben Augen und Ohren nach allen Seiten offen. Ein gestandener Defensivspieler, am besten ein groß-gewachsener Innenverteidiger, soll auf jeden Fall noch kommen“, sagte Neumann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da trifft es sich gut, dass es den Cloppenburgern offenbar gelungen ist, einen potenten Trikotsponsor für die neue Serie an Land zu ziehen. Nach NWZ -Informationen soll bei der offiziellen Saisoneröffnung am 28. Juli, wenn das Vorbereitungsspiel gegen die Sportfreunde Siegen steigt, das neue Trikot präsentiert werden. Darauf dürfte das Logo einer Firma der Unternehmensgruppe des langjährigen BVC-Gönners Albert Sprehe aufgeflockt sein. Sprehe sponsert bekanntlich auch mit großem Engagement das Frauen-Zweitligateam der Cloppenburger.

In Bramsche setzten die Cloppenburger bis auf Neuzugang Beermann und Daniel Vaughan, der infolge eines Muskelfaserrisses noch pausieren muss, alle Spieler ein.

Dass er zu einer echten Verstärkung für den BVC werden könnte, demonstrierte erneut der Ex-Oyther Tim Wernke. Der bullige und zugleich schnelle Stürmer kam früh für Lincoln Assinouko (Kreislaufbeschwerden) ins Spiel und gab Schalkes Defensive ein Rätsel nach dem anderen auf. Außerdem gelang dem Pädagogen nach gut einer Stunde das Tor des Tages. Per artistischem Seitfallzieher platzierte er den Ball millimetergenau neben dem Pfosten zum 4:1 in die Schalker Maschen.

An diesem Donnerstag steht dem BVC der nächste Härtetest ins Haus. Im Molberger Waldeck-Stadion trifft das Klütz-Team um 18 Uhr auf den Fast-Drittligaaufsteiger SF Lotte. Exakt 24 Stunden danach geht es in Sevelten gegen die Talentschmiede des niederländischen Ehrendivisionärs FC Groningen.

BV Cloppenburg: John (46. Tilling) - Löpke (46. Zimmermann), Willen, Westerveld, Volkmer (68. Strey) - Niemeyer (57. Beer), Thomes - Gerdes (63 Westendorf), Wangler (46. Sahiti) - Krohne (68. Jansen), Assinouko (35. Wernke).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.