Vechta Gleich in den ersten Prüfungen zeigte der Favorit Frank Ostholt (RFV Vornholz), wie der Hase läuft. Der mehrfache deutsche Meister in der Vielseitigkeit belegte in der Prüfung Klasse A gleich in der Dressur die ersten drei Plätze mit Chicago, Fräcke Findus und Jum Jum. Im Springen kamen keine Abwürfe oder Zeitfehler hinzu.

Im Gelände spielte der Warendorfer seine ganze Erfahrung aus und blieb auch hier mit allen drei Startern fehlerfrei. Somit sicherte sich Ostholt in der ersten Abteilung den ersten Platz mit Chicago und den zweiten Platz im Sattel von Jum Jum. Der dritte Platz ging an Johanna Wetjen vom Ammerländer RC. In der zweiten Abteilung siegte erneut der ehemalige Mannschaftsolympiasieger Frank Ostholt, diesmal auf Fräcke Findus. Den zweiten Platz konnte sich Amke Gröttrup (RUFV Tammingaburg) auf Fräulein Frieda sichern. Die für den RV Ganderkesee gestartete Pauline Knorr konnte mit Luca Dynamic den dritten Rang ergattern.

In der Vielseitigkeitsprüfung Kl. L sahen die Zuschauer in der Dressur ein deutlich engeres Rennen. Hauchdünn war der Vorsprung vom Laura Henninga vor Heike Jahnke. Beide gefolgt von Frank Ostholt. Im Springen schlug bei beiden Damen ein Abwurf mit jeweils vier Fehlerpunkte zu buche. Dank einem fehlerlosen Ritt verringerte Ostholt den Abstand. Im Geländeritt hielten die Nerven dann stand. Trotz einer richtig guten Geländerunde reichte es für Frank Ostholt auf Cesar nur zu Rang drei, denn die beiden Führenden gingen ohne Fehler durch das Gelände. Laura Henninga (RUFV Leer-Bingum) sicherte mit Luigi den Weser-Ems-Titel Platz eins vor Heike Jahncke (RV Ganderkesee) auf Saccharine Smile.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Mannschaftwertung setzte sich in der Klasse L der Bezirksverband Emsland vor dem Bezirksverband Oldenburg durch. In der Kl. A gewann die Mannschaft aus Leer vor dem Oldenburger Münsterland und dem KRV Ammerland.

Im Rahmen der Weser-Ems-Meisterschaft Vielseitigkeit startete das Finale um den Vielseitigkeit E-Cup – der Hölscher-Wasserbau-Trophy. Die bis dahin 15 Punktbesten waren deshalb nach Vechta eingeladen worden.

Im ersten der drei anstehenden Wettbewerben setzte sich mit dem besten Dressurergebnis und einer Note 8,8 Marie Schreiber aus Ganderkesee deutlich an die Spitze. Und das sie nicht nur Dressur kann, sondern auch im Springen zu Hause ist, zeigte sie in der Springprüfung und meisterte bravourös den Parcours. Auch in der Geländeprüfung war es wieder Marie Schreiber auf Cool Man, die ein super Ergebnis vorlegte. Mit dem besten Dressur-, dem besten Spring- und dem besten Geländeergebnis sicherte sie sich völlig verdient den ersten Platz und gewann den Vielseitigkeit E-Cup. Sie, die Zweitplatzierte Jaimie Kemper (RUFV Rütenbrock) und die Dritte Lisa-Marie Hoffmann (RUFV Bissendorf) wurden obendrein mit einem dreitägigen Lehrgang in Luhmühlen unter der Leitung von Anna Siemer belohnt.

Das erstmals bei den Landesmeisterschaften eingesetzte MIM-Safety-System musste zum Glück aller Teilnehmer nicht ausgelöst werden. Das aus Schweden stammende und von der FEI zertifizierte Sicherheitssystem soll den Geländereitern ausreichend Schutz bieten und einen „Überschlag“ verhindern, da bei einer bestimmten Belastung der obere Teil des Hindernisses nach unten wegklappt.

Sieger und Platzierte der Weser-Ems-Meisterschaft in der Vielseitigkeitsreiterei

Reiter (Jahrgang 1996 und älter) 1. Laura Henninga (RUFV Leer-Bingum) auf Luigi, 2. Ina Tapken (RV Ganderkesee) auf Burghley, 3. Daniela Schmidt (RUFV Hollage) auf Le Coeur Noir. Senioren (Reiter, Jahrgang 1975 und älter) 1. Bernhard Färber (RUFC Dinklage) auf Jaques, 2. Melanie Burchert (RUFV Neu-Versen und Umgeb.) auf Allegro, 3. Barbara Lascheit (RUFS Oldenburg) auf Donna Liesa.

Mannschaftswertung Klasse A 1. Leer (mit: Amke Gröttrup, Janina Romkowski, Ilka Schoormann, Sara Wunsch; Reitlehrer/Vorsteller: Albert de Vries), 2. Oldenburger Münsterland (mit: Bernhard Färber, Irena Westerholt, Lena Wichmann und Merle Wewer; Reitlehrer/Vorsteller: Karl Moormann), 3. KRV Ammerland (mit: Johanna Wetjen, Frederike Müller, Gesche Hobbie und Kira Meyer; Reitlehrerin/Vorstellerin: Silke Meyer). Mannschaftswertung Klasse L 1. Emsland (mit: Kirsten Honekamp, Carmen Spielvogel, Tabea Hölscher und Saskia Münker; Reitlehrerin/Vorstellerin: Melanie Burchert), 2. Oldenburg (mit: Ina Tapken, Pauline Knorr, Kira Meyer und Heike Jahncke; Reitlehrer/Vorsteller: Karl Moormann).

Pony (Reiter, Jahrgang 1999 und jünger) 1. Loort Fleddermann (RC Hude) auf Sandro.

Pony, Junioren (Reiter, Jahrgang 1997 und jünger) 1. Gesa Staas (RUFV Neuenkirchen/Bramsche) auf Delorean, 2. Tabea Hölscher (RUFV Rütenbrock) auf Monte Revellino, 3. Kira Meyer (Ammerländer RC) auf Tullibard Knight.

Nachwuchschampionat Jugend (Reiter, Jahrgang 1997 und jünger) 1. Lena Wichmann (RuFV Dwergte) auf Donna Marie, 2. Linus Richter (RV Höven) auf Kallas, 3. Ilka Schoormann (RUFV Rheiderland) auf Davinia.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.