Bunnen Schnelle Zeiten und ein Hauch von internationalem Flair prägten die 13. Auflage des Bunner Kirmeslaufs. Zwar hatte man wegen der ständig rückläufigen Anmeldungen in den vergangenen Jahren dieses Mal auf den sonst üblichen Sponsorenlauf verzichtet, dafür sorgte aber der Sportlernachwuchs für Spannung pur.

Bei der Veranstaltung, die bei günstiger Witterung vom DJK Sportverein Bunnen veranstaltet wurde, ging es für die Teilnehmer im Kindergarten- und Grundschulalter auf verschieden langen Strecken von 150 bis 800 Metern um Sieg und Platzierungen. Für einen zügigen Ablauf der Veranstaltung sorgte ein Organisationsteam mit Markus Brundiers, Carolin Schlarmann, Kathrin Bruns und Britta Beckmann an der Spitze. Als Starter und Zeitnehmer fungierte einmal mehr der wettkampferfahrene Günther Buth. Fachkundig kommentiert wurde die Veranstaltung von Profi Bernd-Willi Deiters aus Herzlake.

Der DJK-Sportvereinsvorsitzender Ludger Frische freute sich bei der Begrüßung auch über die Beteiligung fast aller Kinder der Flüchtlingsfamilien aus dem Irak und Syrien, die in Bunnen Zuflucht gefunden haben. „Diese sind ein Gewinn für den Ort, auch in sportlicher Hinsicht, denn von den 45 Neubürgern sind 40 als Mitglieder in unserem Sportverein organisiert“, so der Vereinschef.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Siegerehrung gab es für alle Kinder als Belohnung Medaillen. Erstplatzierte in den einzelnen Altersgruppen: Beim Lauf der Kinder von drei bis vier Jahren (150 Meter) siegte Moritz Döbbeler vor Lisa Rump und Maximilian Veith. Von den Kindern von fünf bis sechs Jahren (300 Meter) war Jona Wichmann am schnellsten. Istrain Vizi sicherte sich den 2. Platz und Sebastian Veith erreichte Rang drei. Merle Budke belegte beim Lauf der Mädchen des ersten und zweiten Schuljahrs (400 Meter) den 1. Platz vor Eva Dwerlkotte und Rieke Böckmann.

Von den Jungen des ersten und zweiten Schuljahrs (400 Meter) kam Rian Ahmadi als erster über die Zielgrade. Den 2. Platz erreichte Simon Kathmann. Rang drei ging an Atakan Eraydin. Beim Lauf der Mädchen des dritten und vierten Schuljahrs (800 Meter) siegte Julia Lübbers vor Eva Meyer. Von den Junges dieser Jahrgänge (800 Meter) war Elias Springer der schnellste Läufer. An 2. Stelle platzierte sich Lukas Eick vor Mika Bremersmann.

Im kommenden Jahr wollen die Organisatoren den Lauf für Erwachsene wieder aufleben lassen. Künftig soll dieser aber am Sonntag im Anschluss an den Kirmeslauf für Kinder gestartet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.