KREIS CLOPPENBURG Der Tabellenführer muss auswärts ran: Fußball-Kreisligist VfL Löningen wird an diesem Freitag, 19.30 Uhr, beim SV Cappeln vorstellig. Titelanwärter BV Garrel erwartet am am Sonntag den BV Essen. Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr.

BV Garrel - BV Essen. Vor dem Spiel in Garrel zieht Essens Trainer Andreas Güttler eine erste Zwischenbilanz. „Wir liegen drei Punkte hinter unseren Erwartungen“, ärgert er sich. Er hofft, dass seine Elf den mittelmäßigen Start mit einem Sieg gegen die Elf von Spielertrainer Torsten Bünger vergessen machen kann.

Allerdings findet der Auswärtstrip ohne Ingo Kettmann statt. Essens Spielgestalter fällt wegen Knöchelproblemen den Rest der Hinserie aus. „Wenn es gut läuft, wird er zu Beginn der Rückrunde wieder spielen können“, sagt Güttler (Sonntag, 15 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Cappeln - VfL Löningen. Die Cappelner zählen zu den Überraschungsmannschaften. Mit zehn Zählern belegt der einstige Bezirksklassist Platz zwei. Kurios: Die Cappelner haben als einziges Team der Spitzengruppe ein negatives Torverhältnis (13:15). Cappelns Spielertrainer Manfred Möller ist das völlig egal. „Viel wichtiger sind die Punkte, die wir auf dem Konto haben“, sagt er.

Der gute Tabellenplatz sei der Lohn für harte Arbeit gewesen. „Die Jungs hängen sich voll rein. Da macht es großen Spaß, Trainer zu sein“, sagt Möller, der an diesem Freitag auf Fabian Ostendorf verzichten muss. Der Mittelfeldspieler hat sich an der Hand verletzt und fällt bis auf unbestimmte Zeit aus.

Möller wird Michael Wehage und Tobias Arlinghaus aus der Reserve in die erste Mannschaft hochziehen. „Sie haben schon einige Jahre in der ersten Mannschaft gespielt. Deshalb kann ich sie jederzeit bringen“, sagt Möller (Freitag, 19.30 Uhr).

Hansa Friesoythe II - FC Lastrup. Bitter: Hansas Reserve hat noch keinen Punkt. Aber auch die Lastruper, die auf Youngster Maik Grünloh (Rotsperre) verzichten müssen, haben in dieser Saison noch keine Bäume ausgerissen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Gehlenberg - SV Bethen. Die Bether pirschen sich langsam aber sicher in Richtung Tabellenspitze. Der Rückstand auf Tabellenführer Löningen beträgt nur noch vier Punkte. In Gehlenberg streben die Gäste ihren vierten Sieg an (Sonntag, 15 Uhr).

BW Ramsloh - SC Sternbusch. Sternbuschs Coach Carsten Stammermann kann im Saterland endlich wieder auf die Dienste Johann Kalwas zurückgreifen. Der Torhüter zählt in der Kreisliga zu den Besten seines Fachs. Auch Ramslohs Fänger Michael Kramer ist eine Bank. Er hat erst sechs Gegentore kassiert (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bevern - SV Bösel. Hausherren unter Druck: Die ambitionierten Beverner dümpeln vor dem Duell mit dem SV Bösel im Mittelfeld herum. Bei den Gästen drückt der Schuh im Angriff. Die Elf von Trainer Caspar Memering hat erst ein Tor erzielt (Sonntag, 15 Uhr).

SC Winkum - SV Thüle. Der SC, der drei Punkte aus fünf Spielen geholt hat, muss langsam die Kurve kriegen. Thüle liegt mit acht Punkten im Soll. Am Mittwochabend besiegte das Team von Coach Stefan Börgers den SV Gehlenberg 2:1 (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.