CLOPPENBURG Die in der Regionalliga spielenden Fußballerinnen des BV Cloppenburg sind am Sonntag im Gastspiel beim ASV Bergedorf zwar nicht über ein 2:2 (0:1)-Remis hinausgekommen, haben aber dennoch Boden auf Tabellenführer Werder Bremen gut gemacht. Die Bremerinnen verloren in Ahlerstedt 0:1.

Cloppenburgs Coach Ludwig Ferneding ließ keinen Zweifel daran, dass seine Mannschaft eine tolle Vorstellung gezeigt hatte. „Bergedorf war stark. Das Spiel wurde von beiden Teams intensiv geführt. Das 2:2 ist deshalb leistungsgerecht“, sagte er. Der ASV hatte im ersten Durchgang leichte Vorteile. Bergedorf war kombinationssicher. Top-Torjägerin Sabine Grelck erzielte in der 15. Minute das 1:0. Nach einer feinen Kombination war sie in die Tiefe gestartet und alleine auf Jessica Meyer zugelaufen. Der Rest war Formsache.

Doch der BVC war kampfstark und häufig nach Sololäufen aus dem Mittelfeld gefährlich. In der 20. Minute setzte Kim Schlösser einen Freistoß aus 18 Metern knapp über die Latte. Wenige Minuten später hatte Monika Meyer die Chance zum Ausgleich: Aus halbrechter Position war sie in den Strafraum gelaufen, doch ihr Schuss hatte das Bergedorfer Tor verfehlt. Beide Mannschaften suchten anschließend ihr Heil in der Offensive. Der ASV agierte dabei ein wenig zielstrebiger, so dass die 1:0-Halbzeitführung in Ordnung ging.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Hälfte verstärkte der BVC die Offensiv-bemühungen und hatte mehr Spielanteile. Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff lief Monika Meyer alleine auf das Bergedorfer Tor zu, doch sie scheiterte an Bergedorfs Torhüterin.

Die Gastgeberinnen blieben zwar immer über Konter gefährlich, doch Cloppenburg schaffte bereits in der 55. Minute den Ausgleich. Nach einer flachen Hereingabe von der linken Seite hatte Sabrina Vagelpohl den Ball aus kurzer Distanz über die Linie gedrückt. Doch die Freude währte nur kurz. Nach einem langen Ball leisteten sich Ulrike Sommer und Torhüterin Jessica Meyer ein verhängnisvolles Missverständnis. Sommer wehrte den Ball zu kurz ab. Maria Albrecht nutzte das und hob die Kugel über Meyer hinweg ins Tor.

Cloppenburg steckte aber nicht auf, sondern spielte weiter aggressiv. Nur drei Minuten nach dem 1:2 schoss Vagelpohl den Ausgleich. Sie hatte eine Kopfballabwehr per Direktabnahme aus 20 Metern unter die Latte des Bergedorfer Tores gehämmert. Beide Teams spielten nun auf Sieg. Bergedorf scheiterte zweimal aussichtsreich. Für Cloppenburg hatten Meyer und Stefanie Büsing die Führung auf dem Fuß.

In der Schlussphase drängte der BVC mit aller Macht, hatte aber Pech: Simone Westerhoff traf in der 80. Minute per Freistoß die Latte. Auf der Gegenseite vereitelte Jessica Meyer mit einer Glanzparade die erneute Bergedorfer Führung (88.). In der Schlussminute dann die große Chance für den BVC zum Sieg: Nina Neumann tauchte frei vor dem Bergedorfer Tor auf, scheiterte aber aus kurzer Distanz an der gegnerischen Torhüterin.

Tore: 1:0 Sabine Grelck (15.), 1:1 Sabrina Vagelpohl (55.), 2:1 Maria Albrecht (58.), 2:2 Sabrina Vagelpohl (61.).

BV Cloppenburg: Jessica Meyer - Ulrike Sommer, Daniela Diers, Katrin Meckelnborg, Birgit Niemeyer, Monika Meyer, Sabrina Vagelpohl, Kim Schlösser (87. Nina Neumann), Simone Westerhoff, Jennifer Steenken (64. Nina Vaske), Stefanie Büsing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.