Kampe Der Heimvorteil wurde genutzt. Der Nachwuchs des Schützenvereins (SV) Kampe/Ikenbrügge war in diesem Jahr Ausrichter des Oldenburger Nachwuchs-Cups und sicherte sich souverän den Sieg mit 11325 Punkten. Zweiter wurden die Jung-Schützen des SV Reitland (5432). Auf den weiteren Plätzen landeten der SV Lindern (4054), der SV Sedelsberg (2929), der SV Gehlenberg (2870), der SV Brettorf (2653), der SV Elisabethfehn (2133), der SV Wardenburg (1888), der SV Nordseebad Burhave (1800), der SV Husbäke (1029) sowie die HSG Friesoythe (660) und der SV Huntlosen (161).

Zwölf Jugendmannschaften von Mitgliedsvereinen des Oldenburger Schützenbundes nahmen an den Vergleichswettbewerben teil. Geschossen wurde mit Luftgewehr, Luftpistole, Lasergewehr und Armbrust.

Jeder Schütze konnte dabei nur in einer Disziplin an den Start gehen. Jeder Sportler hatte 20 Schuss in seiner Disziplin abzugeben. Die Wertung erfolgte nach einem komplizierten Schlüssel in Punkten. Die erzielten Ringzahlen wurden unter besonderer Berücksichtigung der Disziplin und des Alters des Schützen – es gab zehn Altersstufen – in Punkte umgerechnet. Zudem wurden die Zahlen der angetretenen Schützen sowie der nicht angetretenen Schützen des Vereins, die dem Oldenburger Schützenbund gemeldet sind, mit in die Wertung einbezogen. Es gab keine Einzelwertung, sondern nur eine Mannschaftswertung. Startberechtigt waren die Jungschützen ab acht Jahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Schützenverein Kampe/Ikenbrügge organisierten Olaf Eilers und Niklas Ahlers die Ausrichtung des Wettbewerbs. Die Leitung des Wettkampfes lag in den Händen des Bezirksjugendleiters Felix Meier, Bezirkssportleiterin Rita Mehl nahm die Siegerehrung vor. Für die besten Teams gab es Urkunden

Der Nachwuchs des SV Kampe/Ikenbrügge erzielte nicht nur hervorragende Ergebnisse, sondern ging auch mit allen dem Oldenburger Schützenbund gemeldeten Jungschützen, insgesamt 24, an den Start. Zum Schießwettbewerb gehörte auch ein großes Rahmenprogramm mit vielen Spielmöglichkeiten. Außerdem war die Waldschule des Kreishegerings in Kampe zu Gast.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.