+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Parteitag der Grünen
Baerbock mit 98,55 Prozent als Kanzlerkandidatin bestätigt

Emstekerfeld /Barßel Die Durststrecke des STV Barßel geht weiter. Der Fußball-Bezirksligist hat auch am Sonntag beim TuS Emstekerfeld keinen Dreier landen können. Die Barßeler verloren 0:4 (0:2).

Beim STV, der erneut auf viele Spieler verzichten musste, herrschte derweil Katzenjammer, während die Fans des TuS bester Laune waren. Mit dem Heimsieg untermauerten die Emstekerfelder ihre aufsteigende Tendenz in diesem Jahr.

Dies war bereits in der Anfangsviertelstunde zu sehen. Die Emstekerfelder gingen früh drauf. Das Führungstor sollte daher nicht lange auf sich warten lassen. In der zehnten Minute schickte Sebastian Blömer einen Pass in die Tiefe. Raphael Wedemeyer jagte hinterher und behielt gegen Barßels Torhüter Joshua Mellides die Oberhand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Folgezeit blieben die Emstekerfelder gallig, während sich der STV Barßel schwer tat, ein Offensivspiel aufzuziehen. Dies war auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Gäste ohne die Offensivleute Dennis Behrens, Sven Boldt und Stefan Renken antraten. Zudem konnte auch Spielertrainer Jakob Bertram verletzungsbedingt nicht auflaufen. Acht Minuten vor der Pause markierte Jens Niemann nach Vorlage von Henrik Engelbart das 2:0.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Emstekerfelder nahtlos an ihre gute Vorstellung aus dem ersten Abschnitt an. Darüber hinaus präsentierte sich Niemann weiterhin torgefährlich. Er traf in der 56. Minute zum 3:0. Auch der vierte Treffer ging auf das Konto von Niemann (66.), der zuletzt auch in Emstek traf.

Tore: 1:0 Wedemeyer (10.), 2:0, 3:0, 4:0 Niemann (37., 56., 66.).

TuS Emstekerfeld: Kordon - Nöh, Thien, Schrand, Kellermann, Wedemeyer (55. Oer), Schumacher (67. Hömmen), Niemann, Blömer (81. Maximilian Witt), Dennis Witt, Engelbart.

STV Barßel: Mellides - Daniel Renken, Jan-Hendrik Elsen, Benner, Michael Renken, Eickhoff, Schlumberger, Dettenbach, Murphy (67. Ott), Henry Elsen, Rotärmel.

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.