Löningen /Essen Fußball-Bezirksligist VfL Löningen sieht nach dem 2:0 (0:0)-Heimsieg über den TuS Neuenkirchen etwas optimistischer ins Fußballjahr 2014. Derweil gab es beim BV Essen die große Ernüchterung. Die Essener kamen im Heimspiel gegen Frisia Goldenstedt mit 0:4 (0:2) unter die Räder.

VfL Löningen - TuS Neuenkirchen 2:0 (0:0). Der erhoffte und von Trainer Dieter Ostermann geforderte zweite Sieg des VfL Löningen in dieser Saison ist perfekt. So gehen die bislang arg gebeutelten Löninger etwas zuversichtlicher in die Weihnachtspause, sind aber als Vorletzter noch drei Punkte vom rettenden Ufer entfernt.

Dabei bedurfte es eines großen Kraftaufwandes und jeder Menge Geduld, die kampfstarken und körperlich sehr robusten Gäste in die Knie zu zwingen. So rannte der VfL Löningen, der für den nach dem Warmlaufen verletzungsbedingt abwinkenden Johannes Stagge Andreas Miller in die Startelf brachte, gegen eine dicht gestaffelte Gästedefensive immer wieder an und kam vor allem im ersten Abschnitt nur zu wenigen Chancen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein abgefälschter Schuss von Alexander Timpe (5.) und ein Kopfball von Jonas Schmitz (8.) brachten ein wenig Gefahr. Auch Torjäger Arthur Janzen (28., 44.) hatte sein Visier noch nicht richtig eingestellt.

Im zweiten Abschnitt änderte sich zunächst nicht viel. Löningen rannte an, der Gast wartete ab, doch in der 69. Minute half dies nichts mehr. Nach einer sehenswerten Kombination im Mittelfeld landete der Ball bei Lars Reinert, der bediente Torjäger Janzen, dessen leicht abgefälschter Schuss aus gut elf Metern zum 1:0 traf. Zwar lockerte Neuenkirchen seine Abwehr, doch Gefahr für das VfL-Gehäuse ergab sich dadurch nicht. Und als in der 85. Minute Janzen aus kurzer Distanz erneut eine Vorarbeit von Reinert nutzen konnte, war das letzte VfL-Spiel im Jahr 2013 mit dem 2:0 entschieden.

Tore: 1:0, 2:0 Janzen (69., 85.).

VfL Löningen: Diers - Rauer, Wienken, Timpe (69. Willen), Reinert, Risse, Miller, Janzen, Hoormann, Schmitz, Kurkowska.

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).

BV Essen - Frisia Goldenstedt 0:4 (0:2). Die Essener hatten sich viel vorgenommen. Gegen den Aufsteiger lieferte das Team von Trainer Christian Engelberg eine ganz schwache Leistung ab. Bereits nach fünf Minuten scheiterte Bastian Mahlendorf an Essens Torhüter Tom Bremersmann. Eine Minute später war Bremersmann aber machtlos. Sein Mitspieler Niklas Gerullis hatte einen Klärungsversuch ins eigene Tor geköpft. Elf Minuten vor der Pause erhöhte Mahlendorf auf 2:0. Die Halbzeitführung der Gäste ging aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten mehr als in Ordnung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Essener besser im Spiel. Allerdings ließen Jens Niemann (54.), Semir Becovic (55.) und Nermin Becovic (56.) beste Chancen aus. Die schwache Chancenverwertung rächte sich: In der 58. Minute bekam Essens Abwehr den Ball nicht weg.

Nutznießer war Steffen Wilkens, der die Kugel aus 25 Metern in den Giebel hämmerte. In der Folgezeit konnten sich die Essener bei Bremersmann bedanken, dass sie nicht noch höher in Rückstand gerieten. Unter anderem rettete er zweimal gegen Mahlendorf (76., 81.). In der 86. Minute streckte sich Bremersmann beim Schuss von Paul Schulz aber vergeblich – 0:4.

Tore: 0:1 Gerullis (8., Eigentor), 0:2 Mahlendorf (34.), 0:3 Wilkens (58.), 0:4 Schulz (86.).

BV Essen: Bremersmann - Gerullis, Grigoleit, Breiler, Palmer, Dijouda (71. Wagner), Semir Becovic, Nermin Becovic, Jakob (46. Engelberg), Niemann (80. Eckelmeier), Plichta.

Schiedsrichter: Thomas Kuhlmann (Cloppenburg).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.