ESSEN Das war eine klare Angelegenheit für die E-Jugend und die Altherren des VfL Löningen. Mit zwölf Punkten und 18:9 Toren holten sie sich den großen Wanderpokal beim Generationenturnier in Essen.

Den zweiten Platz sicherte sich das Team des SV Bevern mit sieben Punkten und 16:13 Toren. Dritter wurde der SV Hemmelte (fünf/13:15), Vierter der FC Lastrup (vier/ 16:20) und Fünfter der BV Essen (null/12:19). Der Gastgeber und Titelverteidiger musste sich also mit dem letzten Platz begnügen.

Schnelle Spielzüge, trickreiche Zweikämpfe und spannende Torszenen mit tollen Torhüterparaden sahen die zahlreichen Zuschauer in der Großraumturnhalle. Die Altherrenabteilung des BV Essen hatte das Turnier organisiert wurde. Der Vorsitzende der Altherren, Stefan Raker, bedankte sich bei der Siegerehrung besonders bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Sponsoren, der Turnierleitung mit Hans-Günter Fredeweß und Klaus Kroker und den Schiedsrichtern Hendrik Kaarz und Hendrik Schumacher, die bei den fairen Spielen kaum eingreifen mussten. Ein besonderer Dank ging an das Team des DRK Essen, dass wieder einmal die Freizeit für die Veranstaltung opferte und glücklicherweise nur kleinere Blessuren behandeln musste. „;Ihr habt alle ein tolles Turnier mit einem Superfußball gespielt, eine Werbung für den Fußballsport, und ihr habt gezeigt, dass ihr faire Sportler seid. So gibt es auch bei diesem Turnier keine Verlierer“; zog Hans-Günter Fredeweß eine positive Bilanz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Torschützenkönig wurde der E-Jugendfußballer Jannik Baks vom SV Bevern. Den Pokal als bester Turnierspieler erhielt sein Mannschaftskollege und Torwart Jan Hermeling. Den Pokal für das schönste Tor teilten sich Hannes Olewicki und „;Manny“; von der Löninger Jugend für eine besonders tolle Spielkombination.

Vor der Siegerehrung wurden die Preis aus einer großen Tombola gezogen. Grund zum Strahlen hatte Dominic Held aus Essen, der den Hauptpreis, eine Wii-Spielekonsole, mit nach Hause nehmen konnte. Nach Mitteilung von , Stefan Raker wird der Erlös aus dem Turnier in diesem Jahr den ehrenamtlichen Helferinnen des St.-Leo-Stiftes für deren Weihnachtsfeier zur Verfügung gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.