Essen /Damme Erster Essen erspielt sich nächsten Sieg: Während die meisten anderen Fußballteams der Bezirksliga IV am Sonntag nach heftigen Regenfällen nicht spielen konnten, verbuchte der Titelanwärter Nummer eins wieder drei Punkte. Auf einem Kunstrasenplatz in Damme bezwang das Team des Trainers Wolfgang Steinbach die rot-weißen Gastgeber mit 1:0 (0:0). Toptorjäger Dio Ipsilos hatte das einzige Tor der Partie per Elfmeter erzielt (56.). „Der Sieg ist aufgrund der ersten Halbzeit verdient“, sagte BVE-Betreuer Wolfgang Auras. „Aber in der Schlussphase mussten wir zittern. Damme hat ganz schön viel Dampf gemacht.“

In der ersten Hälfte waren es allerdings die Essener, die Dampf machten. Etwa in der fünften Minute, als Ipsilos Mursel Smakolli anspielte, dessen Schlenzer das Gastgeber-Gehäuse knapp verfehlte.

Nur drei Minuten später wurde es für den Gastgeber erneut brenzlig: Eine tolle Flanke von Ipsilos brachte Toni Rendic in Ballbesitz, der aus spitzem Winkel abzog. Doch der Dammer Torhüter Paul Rechtien reagierte glänzend. Er wehrte den Ball zur Ecke ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derart große Chancen erspielten sich die Hausherren nicht. Sie wurden in den ersten 45 Minuten laut Auras höchstens mal mit Fernschüssen gefährlich. So war der Führungstreffer der Essener in der 56. Minute durchaus verdient. Michael Schaubert war im Strafraum der Rot-Weißen gefoult worden, und Ipsilos hatte den fälligen Elfmeter souverän verwandelt.

Allerdings hatte das Foul auch negative Folgen für die Gäste. Kapitän Schaubert spielte zwar noch eine Weile weiter, aber in der 72. Minute musste er das Feld verlassen. Das in Mitleidenschaft gezogene Knie war dick geworden.

Vier Minuten zuvor hatte Rechtien seine Elf vor der Entscheidung zu ihren Ungunsten bewahrt: Ipsilos hatte geschickt zurück auf Max Eckelmeier gelegt, dessen scharfen Schuss Rechtien mit einer Glanzparade entschärfte.

Doch dann kam die Zeit der Dammer: In der 78. Minute köpfte Christian Niehaus aus kurzer Distanz aufs BVE-Tor, und Christian Ahrens verhinderte den Ausgleich mit einer tollen Parade. Giorgio Ronzetti verfehlte das Gästegehäuse in der 87. Minute mit einem Schuss aus der Drehung knapp.

Tor: 0:1 Ipsilos (56., FE).

BVE: Ahrens - Akbulut, Lekaj, Biermann, Steinkraus, Olbrys, Rendic, Bentka (88. Alberding), Ipsilos, Schaubert (72. Schrandt), Smakolli (64. Eckelmeier).

Sr.: Kirchland (Osnabrück).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.