Petersfeld Der 19. Internationale Triathlon an der Thülsfelder Talsperre hat die Herzen der Fans dieser Ausdauersportart am Sonntag höherschlagen lassen. Nicht nur die äußeren Bedingungen waren top, um 7.30 Uhr in der Früh wurden 19,5 Grad Wassertemperatur gemessen, auch die sportlichen Leistungen der Teilnehmer hatten es in sich.

Beim Triathlon wurde Mark Feldschnieders (LC Nordhorn) Erster. Er kam nach 1:56:36 Stunden ins Ziel. Eine Minute später schoss sein Vereinskamerad Daniel Ensink über die Ziellinie. Malte Ifang vom TuS Breitscheid wurde Dritter (1:58:37).

Im Volkstriathlon sicherte sich Youngster Jesse Hinrichs (1. TCO Die Bären Oldenburg) den ersten Platz. Dafür benötigte er 59:23 Minuten. Platz zwei ging an Michael Röckmann (Hansa Friesoythe Tri-Freaks, 1:00:20). Dritter wurde Nicholas Lembcke (LC Nordhorn, 1:00:32). Beim Staffelwettbewerb schnappte sich BW Lohne Triathlon (Christian Gärtner, Benedikt Hintze, Tobias Penski) in 58:58 Minuten den Platz an der Sonne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Internationale Triathlon machte seinem Namen alle Ehre. Neben Startern aus den Niederlanden war auch der Wahl-Schweizer Michael Baumgartner vor Ort. Er ist in Zürich auf den Geschmack dieser Sportart gekommen, erzählte Baumgartner im Gespräch mit der NWZ . Es sei wie eine Sucht. Warum ausgerechnet ein Start an der Talsperre? Der Liebe wegen, grinst Baumgartner verschmitzt. „Meine Lebensgefährtin stammt aus Cloppenburg“, so Baumgartner weiter. Eine feste Platzierung für den Wettbewerb hatte er sich nicht vorgenommen. Er setzt auf den olympischen Gedanken. „Dabei sein ist alles“, sagte Baumgartner und begab sich schnurstracks zum Startpunkt der Schwimmstrecke.

Inklusive des Wahl-Schweizers waren über 400 Teilnehmer an die Talsperre gereist, um bei diesem Event dabei zu sein. Dazu kamen unzählige Zuschauer, die nicht mit Applaus und Anfeuerungsrufen sparten. Schließlich bekamen sie nicht nur topmotivierte Athleten zu Gesicht, sondern auch eine neue Radstrecke. „Früher war es ein Rundkurs, jetzt haben wir daraus eine Wendepunktstrecke gemacht“, erklärte Maria Oloew. Die Geschäftsführerin des Zweckverbands Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre lieferte in enger Zusammenarbeit mit den weiteren Mitgliedern des Organisationsteams eine Top-Arbeit ab.

Auch die vielen ehrenamtlichen Helfer waren stets mit Rat und Tat zur Stelle. Unter den Zuschauern weilte Winfried Barkschat, Präsident des Triathlon-Verbands Niedersachsen (TVN). „An der Talsperre stimmt einfach alles. Die Organisatoren und die vielen Helfer leisten hervorragende Arbeit. Die Atmosphäre ist top, dazu ist noch alles von Wald umgeben. Ein schönes Ambiente“, meinte Barkschat.

Barkschat war schon letztes Jahr vor Ort gewesen. Die große Teilnehmerzahl freute nicht nur den TVN-Präsidenten, sondern auch Moderator Michael Bertschik. „Es ist schon eine tolle Sache, dass so viele Leute hier am Start sind“, sagte Bertschik, der auf seinem Posten im Zieleinlauf mit der August-Sonne um die Wette strahlte.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.