Garrel Wenn an diesem Sonnabend der SV Werder Bremen ins Weser-Stadion einläuft, sitzen einige Mitglieder des Werder-Fanclubs „Greun un Witt“ Garrel in der Kirche. Nicht, weil sie auf göttlichen Beistand für den Fußball-Bundesligisten hoffen, gleichwohl das nicht schaden könnte. Andreas Abeln und Sandra Bünger sind zu einer Hochzeit eingeladen, Mathias Meyer auch. Ein verstohlener Blick aufs Handy in der Kirche: streng untersagt, schließlich sitzt man in der ersten Reihe.

Die meisten anderen Fanclub-Mitglieder werden aber mit schwitzenden Händen vor dem Fernseher sitzen, in der Hoffnung, dass der SV Werder Bremen ein Spiel abliefert wie gegen Stuttgart – und so das Abstiegsgespenst für diese Saison endgültig ins Abseits schießt.

2015 gegründet

Auf eine lange Tradition wie die Mannschaft von der Weser kann der Garreler Fanclub noch nicht zurückblicken. Erst im vergangenen Juni war er gegründet worden, nach einer Besichtigung des Weserstadions. Mittlerweile zählt der Fanclub 21 Mitglieder. Nicht einmal „grünes Blut“ ist Voraussetzung für die Mitgliedschaft: „Wir haben auch Mitglieder, die Bayern- oder Schalke-Fans sind“, berichtet Andreas Abeln. Er ist Vorsitzender des Fanclubs, als Stellvertreter fungiert Jan Siebelts. Nils Nordmann führt die Kasse, Sandra Bünger ist Schriftführerin und Mathias Meyer Materialwart.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Garreler sind aber keineswegs nur passive Fußball-Konsumenten: Mit einer Hobbymannschaft – die hat jüngst neue Trikots erhalten – hat der Garreler Fanclub schon an einem Fußball-Hobbyturnier für Fanclubs in Dinklage teilgenommen. Kohlfahrt, Ausflüge, Besichtigung bei einem Spirituosen-Hersteller (gemeinsam mit der Garreler Landjugend) und im Juni ein Sommerfest für die Mitglieder – einige Termine sind im Veranstaltungskalender trotz der noch jungen Geschichte bereits gesetzt.

Potenzial vorhanden

Karten, um das „Endspiel“ an diesem Sonnabend im Stadion zu verfolgen, haben die Garreler nicht. Dass Werder überhaupt am letzten Spieltag noch gegen den Abstieg spielen muss – damit haben sie nicht gerechnet. „Gute Spielanlagen“ hat Jan Siebelts beim Testspiel gegen Sevilla anlässlich des Tages der Fans zu Beginn der Saison gesehen. Und dass Eintracht Frankfurt mit drei gewonnenen Spielen im Rücken nach Bremen kommt, lässt die Fans nicht gerade ruhiger schlafen – zumal auch Torjäger Alexander Meyer in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen sei, sagt Jan Siebelts, der Handy und Fernseher während der 90. Minuten ausgeschaltet lässt: „Diese Anspannung. Das halte ich nicht aus.“

Auf den „zwölften Mann“, die Fans also, setzt Andreas Abeln. Und auf Pizarro und Clemens Fritz. „Gemeinsam schaffen die das“, meint Sandra Bünger. Und Torwart Felix Wiedwald habe seine Qualitäten oft genug unter Beweis gestellt.

Wie auch immer das Spiel am Sonnabend ausgeht, ob es also für Werder Bremen in die Relegation gegen den Drittplatzierten der Zweiten Bundesliga geht – rein rechnerisch ist sogar noch der direkte Abstieg möglich – oder der Klassenerhalt nach 90 Minuten unter Dach und Fach ist: Der Garreler Fanclub hält dem Team die Treue.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.