GARREL /FRIESOYTHE Die Frauen des BV Garrel stehen vor einem schweren Heimspiel. Morgen, 19.30 Uhr, erwarten sie die einen Platz vor ihnen stehende SG Neuenhaus/Uelsen.

Von Thomas Bücher GARREL/FRIESOYTHE - Dem Tabellenfünften der Frauen-Landesliga, BV Garrel II, steht morgen, 19.30 Uhr, eine schwere Aufgabe bevor. Die Schützlinge von Trainer Dirk Maschke erwarten den einen Punkt besser dastehenden Tabellennachbarn SG Neuenhaus/Uelsen (18:10 Zähler). Die ebenfalls in der Landesliga beheimateten BVG-Männer empfangen am Sonntag, 12.30 Uhr, Bissendorf/Holte II. Ligarivale HSG Friesoythe muss morgen, 19 Uhr, zum Spitzenreiter Schüttorf.

Männer, Landesliga Süd: FC Schüttorf 09 – HSG Friesoythe. Gegen den souverän aufspielenden Tabellenersten FC Schüttorf 09 hat die HSG eine schwere Aufgabe zu lösen. „Wenn wir den Anschluss an das Spitzenduo nicht verlieren wollen, müssen wir gewinnen“, gibt Trainer Günter Witte die Devise aus. Doch das wird gar nicht so einfach. Die HSG hat das Hinspiel unglücklich mit 21:24 verloren und zuletzt gezeigt, dass sie sich auswärts schwer tut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wittes Mannen werden sich in Schüttorf mit einer kompakten Abwehr auseinander setzen müssen. „Die ist unheimlich schwer zu knacken“, so der HSG-Coach. Gegen den „harten Brocken“ (Witte über Schüttorf) gehen die Friesoyther leicht angeschlagen ins Spiel. Jan Philipp Willmann war beim Spiel in Georgsmarienhütte umgeknickt und laboriert nun wieder an seiner alten Sprunggelenksverletzung. Auch Stefan Stratmann wird fehlen; wegen gesundheitlicher Probleme hat ihm der Arzt ein Spielverbot erteilt. „Stefan hat immer in der Anfangsformation gestanden und ist in der Abwehr immer eine Bank“, so Witte über seinen Stammspieler (Sonnabend, 19 Uhr).

BV Garrel – TV Bissendorf/Holte II. In eigener Halle den Tabellensechsten TV Bissendorf-Holte II schlagen, das hat sich der BVG fest vorgenommen. Und Trainer Heiner Grotjan ist zuversichtlich, die „lange Durststrecke“ – den einzigen Sieg schafften die neuntplatzierten Garreler im Saison-Auftaktspiel gegen Grenzland Twist – endlich zu beenden. „Das letzte Spiel gegen Schüttorf (20:28, Anm. d. Red.) zeigte deutlich einen Leistungsaufschwung, daran müssen wir anknüpfen“, sagt Grotjan. Keine leichte Aufgabe: Die Bissendorfer Oberliga-Reserve steht mit 10:12 Punkten im gesicherten Mittelfeld und hatte das Hinspiel mit 26:21 für sich entschieden. „Vor allem mit einer guten Abwehrleistung werden wir das schnelle Angriffsspiel der Bissendorfer unterbinden“, prophezeit Grotjan. Da Christian Meyer und Markus Otten ohne Beschwerden trainieren konnten, erhält die Abwehrmitte wieder Stabilität und Sicherheit. Auch Keeper Marco Abeln ist nach einer Erkrankung wieder hochmotiviert ins Training

gegangen. Dennis Middendorf wird wohl ausfallen, er hat sich am Mittwoch eine Handverletzung zugezogen. Und auch Thomas Grotjan wird auf Grund seiner Rückenprobleme nicht auflaufen können (Sonntag, 12.30 Uhr).

Frauen, Landesliga: BV Garrel II – SG Neuenhaus/Uelsen. An das Hinspiel haben die Garrelerinnen gute Erinnerungen, am 11. September 2005 siegte das fünftplatzierte Team von Trainer Dirk Maschke bei der einen Platz besser dastehenden Spielgemeinschaft mit 23:18. „Diesen Erfolg wollen wir daheim wiederholen“, zeigt sich Maschke kämpferisch. Allerdings muss er auf Nicole Bley und Sandra Bley verzichten (beide im Urlaub), und auch Birgit Deeben ist verhindert. Dafür bekommt die BVG-Reserve mit Anne Kettmann Unterstützung aus dem ersten Team. „Damit wir weiterhin oben mitspielen können, brauchen wir die Unterstützung unserer Zuschauer“, sagt Maschke (Sonnabend, 19.30 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.