KREIS CLOPPENBURG Auch wenn es ihr Trainer Günter Witte nicht mehr hören mag: Die Handballer der HSG Friesoythe sind das Überraschungsteam der Landesklassen-Saison 2008/2009. Am Sonnabend (18 Uhr) steht ihre gute Form bei der Eickener Spielvereinigung auf dem Prüfstand. Der BV Garrel ist bei RW Damme II zu Gast (Sonnabend, 17 Uhr), während der TV Cloppenburg II Union Emlichheim empfängt (Sonnabend, 17.30 Uhr).

TV Cloppenburg II - Union Emlichheim. Cloppenburgs Spielertrainer Frank Heinen gibt die Richtung vor: „Es zählt nur ein Sieg.“ Und Heinen ist überzeugt, dass seine Mannschaft das gesetzte Ziel auch erreicht. Neuling Emlichheim (2:14-Punkte) habe zumeist klar verloren, und seine Spieler seien bis in die Haarspitzen motiviert. „Wir müssen nur unser Spiel durchziehen“, sagt Heinen, dem die schlechte Trainingsbeteiligung am Dienstag schwer im Magen liegt. Gegen Emlichheim seien bis auf Torsten Landwehr, der als Coach bei den Höltinghauser Handballerinnen auf der Bank sitzt, aber alle Mann an Bord.

Eickener Spielvereinigung - HSG Friesoythe. Friesoythes Spieler müssen damit leben, dass sie als Tabellenzweiter in fast jedem Spiel die Favoritenrolle inne haben – ob es ihnen passt oder nicht. Und auch beim Tabellendritten ist der Witte-Sieben einiges zuzutrauen, schließlich gelingt ihr zurzeit fast alles. Selbst der Trainer tut sich auf der Suche nach den Schwächen seines Teams überraschend schwer. Zwar müsse es die Spielkonzeptionen noch konzentrierter abarbeiten und in der Abwehr besser zupacken (Witte: „Wir kassieren zu viele Gegentore.“), doch ansonsten gibt es nicht viel zu meckern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das einzige Problem ist die Torwartposition: Torsten Gradt wird berufsbedingt fehlen, Sabah Sahir ist noch angeschlagen und Reserve-Keeper Bernd Knelangen soll sich nicht festspielen. Keine Frage: Nun ist Wittes Improvisationskunst gefragt.

RW Damme II - BV Garrel. In normalen Zeiten wäre das Auswärtsspiel in Damme für Garrels Handballer lediglich eine lästige Pflichtaufgabe. Doch die vom Verletzungspech zuletzt arg gebeutelten Mannen von Trainer Heiner Grotjan wissen derzeit nicht, wo sie stehen, weil sie zwei Wochen pausieren mussten.

Trotzdem glaubt Garrels Spieler Holger Brunnberg, dass gegen das Schlusslicht ein Sieg drin ist. Schließlich hat Damme noch kein Spiel gewonnen. Außerdem stehen die Garreler schon ein wenig in Zugzwang: Mit 4:6-Punkten sind sie Elfter und damit Viertletzter.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.