Altenoythe /Barßel Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe hat am Samstag im Heimspiel gegen den STV Barßel eine 0:3 (0:2)-Schlappe einstecken müssen. Dabei kamen die Hohefelder nur selten in Derbyform, während die Gäste von ihrem Spielertrainer Jakob Bertram ein Extra-Lob für die gezeigte Leistung bekamen. „Das war eine souveräne Vorstellung von uns.“ Noch mehr als der Sieg freute Bertram, dass sein Team wieder einmal als Kollektiv auftrat. Zudem sei die Mannschaft effektiver als der Gegner gewesen, sagte Bertram.

Dies war in der ersten Halbzeit gut zu sehen gewesen. Während Altenoythes Sturmspitze Lando Matantu den Ball aus fünf Metern über das Tor geköpft hatte (25.), staubte auf der Gegenseite Daniel Rotärmel eiskalt zur Gästeführung ab (33.). Er war zur Stelle gewesen, als Altenoythes Torhüter Nick Murawski einen 20-Meter-Schuss von Lucas Dettenbach nur klatschen ließ. Zwei Minuten vor der Pause landete eine Ecke von Dennis Behrens bei Betram, die dieser, völlig frei am Fünfer stehend, ins Tor beförderte. In der 53. Minute musste Altenoythes Stadionsprecher Karl Schwienhorst den nächsten Barßeler Treffer ansagen: Nach einem Ballverlust von Stefan Brünemeyer, nahm Behrens an Fahrt auf. Er rauschte auf das Altenoyther Tor zu. Dem Altenoyther Stefan Brünemeyer qualmten vom Hinterherrennen zwar sprichwörtlich die Socken, doch er kam nicht mehr an Behrens heran. Der STV-Spieler besaß sogar noch den Überblick und die Ruhe, den Ball auf Michael Renken quer zu legen, der erfolgreich abschloss.

Die einzig positive Nachricht des Tages für alle Anhänger des SVA war die, dass Abwehrspieler Andre Brünemeyer zurück im Mannschaftstraining ist. Er ärgerte sich noch am Sonntag über die Niederlage. „Wir waren in unseren Aktionen nicht konsequent genug“, meinte Brünemeyer, der sieben Wochen verletzungsbedingt pausierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Rotärmel (33.), 0:2 Bertram (43.), 0:3 Michael Renken (53.).

SV Altenoythe: Murawski - Müller, Damian Cuper, Blancke, Tholen, Banemann, Stefan Brünemeyer, Hillje, Patryk Cuper (75. Patrick Lücking), Lazowski (48. Marc Brünemeyer), Matantu (61. Hagels).

STV Barßel: Mellides - Daniel Renken, Elsen, Nils Büscherhoff, Dettenbach, Schlumberger, Koch (80. Hanneken), Bertram (86. Marcel Büscherhoff), Michael Renken, Behrens, Rotärmel (85. Marcel Büscherhoff).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.